Akupressur: Die Wirkung dieser 6 Punkte wird dich überraschen

Akupressur

Akupressur ist ein tolles Instrument, um dir selbst bei vielen Symptomen helfen zu können – und das alleine nur mit deinen Fingern. Aber fangen wir von vorne an…

Bestimmte Stellen an unserem Körper dienen als eine Art Eingang zu unserem Energiesystem. Diese Stellen nennen wir Akupunktur- oder Akupressurpunkte. Der Name enthält die Art und Weise, wie diese Punkte behandelt werden. Die Akupunktur verwendet Nadeln, um den Energiefluss zu erreichen. Das kennst du vielleicht, wenn du schon einmal bei einem chinesischen Arzt in Behandlung warst. Bei der Akupressur hingegen werden die Punkte durch Druck – zum Beispiel mittels unserer Finger – angeregt.

Akupressurpunkte ermöglichen es uns also, den Energiefluss im Körper von außen zu beeinflussen.

JEDES ORGAN BESITZT EINE EIGENE ENERGIELEITBAHN

Das Energiesystem, das ich meine, stammt aus der Chinesischen Medizin. Es besteht aus 14 Hauptenergieleitbahnen, auch Meridiane genannt. Jede dieser Energieleitbahnen ist einem Organ beziehungsweise einem Gefäß zugeordnet.

So gibt es je eine eigene Energieleitbahn für die chinesischen Organe Milz, Magen, Lunge Dickdarm, Herz, Dünndarm, Leber, Gallenblase, Niere und Blase. In der Chinesischen Medizin gibt es außerdem noch einen eigenen Meridian für den Herzbeutel (auch Kreislauf-Sexus genannt), den Dreifach-Erwärmer, das Lenker- und das Konzeptionsgefäß.

Über diese Energieleitbahnen lässt sich aber nicht nur das jeweils zugeordnete chinesische Organ beeinflussen sondern auch die umliegende Körperregion. Außerdem werden bestimmte Punkte bei verschiedenen Beschwerden, die mit dem jeweiligen Organ in Verbindung stehen, behandelt.

AKUPRESSUR: PUNKTE, DIE DU KENNEN SOLLTEST

Akupressur
KaiMiano / Pixabay

Bevor es aber zu kompliziert wird, möchte ich dir ein paar Akupressurpunkte – die Meisterpunkte der Regionen – vorstellen. Ich erkläre dir, wo du welchen Punkt findest und bei welchen Beschwerden er eingesetzt werden kann – also welche Wirkung die Punkte haben. Wenn du einen Akupressurpunkt behandeln möchtest, ist es sinnvoll ihn mindestens für eine Minute zu drücken.

Die Akupressur kann ein bisschen weh tun, aber keine Sorge, sobald du den Punkt los lässt, verschwindet auch schon der Schmerz. Experimentiere ein bisschen mit dem Druck, den du ausübst. Es ist gut, wenn du ein Ziehen spürst, es darf auch ein bisschen weh tun, aber richtige Schmerzen solltest du nicht haben. Tut es zu sehr weh, verringere den Druck bei deiner Akupressur ein bisschen.

1. MA36 – „DRITTER WEILER AM FUSS“:

Dieser Akupressurpunkt ist dem Organ Magen zugeordnet. Um genau zu sein: Es ist der 36. Punkt im Verlauf der Energieleitbahn des Magens.

Du findest ihn auf der äußeren Seite deines Beines kurz unterhalb des Knies. Lege deine rechte Hand auf deine linke Kniescheibe, sodass deine Handwurzel auf dem oberen Rand deiner Kniescheibe aufliegt. Wenn du jetzt dein Bein mit dieser Hand umfasst, befindet sich dort, wo dein Daumen ganz natürlich landet, der Punkt Ma36. Er befindet sich natürlich auch auf deinem anderen Bein.


Als Meisterpunkt der Regionen ist dieser Punkt für alle Erkrankungen der Bauchregion zuständig. Das heißt, du kannst ihn verwenden bei:

  • Völlegefühl
  • Leibschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Stockende Verdauung
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Störungen der Nahrungsaufnahme

Er hilft aber auch bei Beschwerden wie:

  • Gedunsenheit
  • Paresen
  • Lähmungserscheinungen
  • Müdigkeit
  • Mattigkeit
  • Kräfteverfall
  • Kopfschmerz
  • Benommenheit
  • Bluthochdruck

Um den Punkt zu „behandeln“ und deine eigene Akupressur auszuführen, drückst du jetzt einfach diesen Punkt für zumindest eine Minute auf jeder Seite.

2. DI4 – „VEREINTE TÄLER“:

Der Di4 ist – wie sein Name schon erahnen lässt – der 4. Punkt entlang der Energieleitbahn des Dickdarms.

Du findest ihn zwischen Daumen und Zeigefinger, in der Mitte des Mittelhandknochens deines Zeigefingers. Um dir die Suche zu erleichtern, gibt es ein Video von mir. Darin erkläre ich dir auch noch einmal, wofür dieser Akupressurpunkt gut ist. Das findest du hier: Akupressurpunkt: Dickdarm 4 – Der effektivste Punkt gegen Schmerzen

Als Meisterpunkt der Regionen steht er für den Gesichtsbereich und Erkrankungen im Mundbereich.

Passender Artikel:  Löwenzahn: Zum Entgiften und noch viel mehr

Beschwerden, die du mit diesem Punkt behandeln kannst, sind:

  • Erkältungen
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen
  • Nackensteife
  • Husten
  • Gesichtsschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Lähmungen
  • Paresen
  • Zahnschmerzen
  • Schwindel
  • Bluthochdruck
  • Laufende Nase
  • Verstopfte Nase
  • Nasenbluten
  • Verdauungsbeschwerden

Diesen Punkt kannst du ganz gut auch zwischendurch drücken, da er sich an einer gut zugänglichen Stelle befindet, bei der es nicht merkwürdig aussieht, wenn du sie drückst. Deiner Akupunktur steht also nichts im Wege.

3. LU7 – „REIHE VON LÜCKEN“:

Du wirst es dir bestimmt schon denken können. Der Punkt Lu7 ist der 7. Punkt der Lungen-Energieleitbahn.

Du findest ihn, wenn du Daumen und Zeigefinger deiner Hände ineinander verschränkst. Dein Zeigefinger deiner linken Hand fährt dabei entlang deines Daumens. Der Daumen der linken Hand landet also in der Mitte deiner Handwurzel. Dort, wo dein linker Zeigefinger natürlich landet, wenn du beide Hände komplett ineinander verschränkt hast, ist der Lu7. Du spürst an deiner Handwurzel auf der Seite deines Daumens einen kleinen Knöchel. Kurz nach diesem Knöchel, bist du richtig.

Der Punkt Lu7 ist als Meisterpunkt der Regionen zuständig für Kopf und Hinterkopfbereich.

Beschwerden, die du mit diesem Punkt behandeln kannst, sind:

  • Atembeschwerden
  • Asthma
  • Sputum
  • Gedunsenheit des Gesichts und der Extremitäten
  • Halbseitenlähmung
  • Seitlicher Kopfschmerz
  • Zahnschmerzen
  • Nackenkopfschmerz
  • Ödeme
  • Urinretention
  • Schulterbeschwerden

Auch diesen Punkt kannst du ganz unauffällig mit einer Akupressur beglücken.

4. BL40 – „DIE MITTE DES STAUGEWÄSSERS“:

Es ist der 40. Punkt entlang der Energieleitbahn der Blase.

Er befindet sich in der Mitte der Kniegelenksfalte. Genau dort, wo ein Puls spürbar ist.

Als Meisterpunkt der Regionen ist er für den gesamten Rücken zuständig. Außerdem hilft er bei diversen Beschwerden:

  • Rücken- und Lendenschmerzen
  • Verrenkungen
  • Luxationen
  • Lumbalgie
  • Paresen und Lähmungen der Gliedmaßen
  • Halbseitenlähmung
  • Schwellung von Lenden und Beinen
  • Fieber ohne Schweiß
  • Brechdurchfall
  • Leibschmerzen
  • Enuresis (Einnässen)
  • Spantane Schweiße
  • Schweiße im Schlaf
  • Wechselfieber
  • Geschwüre
  • Kniegelenksentzündungen

Besonders gut ist dieser Punkt im Sitzen zu erreichen, auch ist der Druck ist dieser Position angenehmer als im Stehen. Wenn du also zum Beispiel einen Bürojob hast, spricht nichts gegen eine kurze Akupressur am Arbeitsplatz.

5. PC6 – „INNERES PASSTOR“:

Dieser Punkt ist dem Perikard zugeordnet und der 6. Punkt auf dieser Leitbahn.

Du findest ihn 2 Finger breit von deiner Handgelenksfalte entfernt, zwischen den Sehnen deines Unterarms, also ziemlich in der Mitte.

Als Meisterpunkt der Regionen ist er für den Thoraxbereich (Brustkorb) zuständig. Du kannst ihn bei folgenden Beschwerden behandeln:

  • Schmerzen in Brustbereich und Liebesmühe
  • Schmerzen im Oberbauch und an den Seiten
  • Ängstlichkeit
  • Verzagtheit
  • Gerötete Augen
  • Übelkeit
  • Brechreiz
  • Fieber ohne Schweiß
  • Koma
  • Schlaflosigkeit
  • Benommenheit
  • Schwindel
  • Bluthochdruck
  • Gelbsucht
  • Handgelenksschmerzen
  • Spannung in den oberen Extremitäten
  • Nackensteifheit
  • Angina pectoris
  • Herzklopfen
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Psychische Störungen
  • Epilepsie
  • Hysterie

6. DU26 – „WASSERGRABEN“:

Der Du26 ist der 26. Punkt entlang des Lenkergefäßes.

Du findest diesen Punkt genau in der Mitte unter deiner Nasenspitze.

In manchen Lehren wird dieser Punkt den Meisterpunkten der Regionen als Wiederbelebungspunkt hinzugefügt. Du kannst ihn bei vielen Beschwerden einsetzen:

  • Unstillbarer Durst bei Diabetes
  • Gedunsenheit
  • Wasseransammlungen
  • Krampfbereitschaft
  • Plötzliche Übelkeit (auch Schwangerschaftsübelkeit)
  • Lachkrämpfe
  • Unmotiviertes Weinen und Lachen
  • Kiefersperre
  • Zuckungen
  • Ohnmacht
  • Krämpfe der Augenmuskulatur
  • Rückenschmerz
  • Kollapsneigung
  • Kindliche Krampfanfälle
  • Hitzschlag
  • Seekrankheit

Ich denke, das sind nun einige Punkte, die du in dein Repertoire für den Notfall aufnehmen kannst.

Wenn dich die Akupressur – oder auch Akupunktur – interessiert, kannst du dir diesen Atlas für Akupunktur* zulegen. Er ist klein und handlich, somit auch ideal zum Mitnehmen, enthält aber trotzdem alles, was du wissen musst – auch ein Register mit Beschwerden, bei dem du sofort die richtigen Punkte findest. Ich arbeite nur mit diesem Atlas.

Bei Krankheiten, ist es sinnvoll, wenn du zu einem Arzt gehst. Ergänzend dazu kannst du auch zu einem chinesischen Arzt (oder in Deutschland Heilpraktiker) in Behandlung gehen, der wird dir außerdem zeigen, welche Punkte du bei deiner speziellen Krankheit für dich selbst drücken kannst.

Artikel von

Natascha Zimmermann

Natascha Zimmermann

Natascha Zimmermann ist Autorin, Bloggerin, Tuina- und Nuad-Therapeutin und Energetikerin. Sie zeigt ihren Leserinnen und Lesern wie sie sich mit einfachen Tipps wieder pudelwohl fühlen können. Ihr "Sexy Spirit Lifestyle" und "Das Pudelwohl Konzept" stehen für praxisorientierte Anleitungen zur Selbsthilfe in den verschiedensten Lebensbereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Artikel von

Natascha Zimmermann

Natascha Zimmermann

Natascha Zimmermann ist Autorin, Bloggerin, Tuina- und Nuad-Therapeutin und Energetikerin. Sie zeigt ihren Leserinnen und Lesern wie sie sich mit einfachen Tipps wieder pudelwohl fühlen können. Ihr "Sexy Spirit Lifestyle" und "Das Pudelwohl Konzept" stehen für praxisorientierte Anleitungen zur Selbsthilfe in den verschiedensten Lebensbereichen.

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

NATASCHAS BUCH
"DAS PUDELWOHL KONZEPT"

642 Shares
Teilen28
Pin614
Twittern
WhatsApp