Kleine Schritte. Große Wirkung.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newslettel austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Askesis

Übung oder Training; die Praxis der Selbstkultivierung und Verbesserung.

Askesis, ein Begriff tief verwurzelt in der stoischen Philosophie, bezeichnet die Praxis der Selbstkultivierung und Verbesserung. Es ist ein Prozess der bewussten Übung und Disziplinierung des Geistes und des Körpers, um die Tugenden zu kultivieren, die für ein tugendhaftes Leben notwendig sind.

In der stoischen Tradition ist Askesis nicht nur eine einfache Routine oder ein Training, sondern eine umfassende Lebensweise. Sie erfordert eine ständige Selbstprüfung, Selbstbeherrschung und eine aktive Bemühung, die eigenen Gedanken und Handlungen in Einklang mit den Prinzipien der Vernunft und der Tugend zu bringen. Dies umfasst Übungen wie Meditation, Reflexion über die eigenen Handlungen, das Studium der Weisheiten der Philosophie und das Praktizieren von Mäßigung in allen Lebensbereichen.

Die Stoiker glaubten, dass durch Askesis der Geist gestärkt und die Seele auf die Herausforderungen des Lebens vorbereitet wird. Es ist ein Weg, um innere Stärke, Weisheit und Seelenfrieden zu entwickeln, unabhängig von äußeren Umständen. Diese Praxis fördert die Entwicklung eines Charakters, der gegenüber den Wechselfällen des Lebens widerstandsfähig ist und der sich durch Integrität, Mut und Gerechtigkeit auszeichnet.

Askesis ist somit ein zentraler Bestandteil der stoischen Philosophie und ein Schlüssel zum Erreichen von Eudaimonia, dem Zustand des wahren Glücks und der Erfüllung.

2 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.