Kleine Schritte. Große Wirkung.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newslettel austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Autarkie

Selbstgenügsamkeit; die Fähigkeit, unabhängig von äußeren Umständen glücklich zu sein.

Autarkie, in der stoischen Philosophie, ist das Prinzip der Selbstgenügsamkeit. Es bezeichnet die Fähigkeit, unabhängig von äußeren Umständen glücklich und zufrieden zu sein. Dieses Konzept ist eng mit der Idee des inneren Friedens und der geistigen Unabhängigkeit verbunden.

Für die Stoiker, wie Epiktet und Seneca, bedeutet Autarkie, dass wahres Glück und Wohlbefinden nicht von äußeren Gütern, Ereignissen oder Meinungen anderer abhängen. Stattdessen liegt es in der Kontrolle der eigenen Einstellungen und Handlungen, in Übereinstimmung mit der Tugend. Autarkie ist somit nicht materielle Unabhängigkeit, sondern eine Form der emotionalen und geistigen Selbstgenügsamkeit.

Dieses Ideal betont die Bedeutung der inneren Stärke, Weisheit und der Fähigkeit, sich an unterschiedliche Lebensumstände anzupassen. Ein Mensch, der autark ist, ist frei von der Sklaverei der Begierden und Ängste, die durch äußere Umstände hervorgerufen werden. Er oder sie findet Zufriedenheit und Sinn im eigenen Selbst, unbeeinflusst von externen Faktoren. In der stoischen Sichtweise ist Autarkie ein Schlüssel zur Erreichung von Eudaimonia, dem höchsten Gut und Zustand des Wohlbefindens.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.