So verhinderst du eine Beziehungskrise, wenn dein Partner erfolgreicher ist als du

Beziehungskrise

Du und ich wissen, dass es in einer Partnerschaft viele Hürden und Beziehungskrisen gibt, wenn Schicksalsschläge und negative Ereignisse wie Arbeitslosigkeit oder Gesundheitsprobleme auftauchen. 

Was vielleicht nicht so offensichtlich ist, ist, dass Probleme auch bei positiven Dingen, wie Erfolg auftauchen können, vor allem, wenn der eine Partner erfolgreicher oder vermeintlich glücklicher als der andere zu sein scheint.

Eine neue Studie fand heraus, dass die Selbstachtung der Männer fällt, als ihnen gesagt wurde, dass ihre Freundinnen einen IQ-Test besser absolviert haben, als sie selbst. 

Die Forscher führten die Ergebnisse auf Konkurrenzdenken und Befürchtungen zurück, dass ihre Lebenspartnerinnen sich nach attraktiveren Partnern umschauen könnten. (Obwohl nur Männer untersucht wurden, glauben die Wissenschaftler, dass ähnliche Ergebnisse auch für Frauen gelten könnten.)

Wie kann man solche Eifersucht und Unsicherheit vermeiden, damit man als gleichberechtigter Partner agieren und sich gegenseitig motivieren und anfeuern kann? 

Probiere diese Tipps für den Umgang mit dem Erfolg deines Partners aus um eine Beziehungskrise abzuwenden:

Erkenne deine Gefühle an. 

Vielleicht fühlst du dich ein wenig schuldig, weil du gemischte Gefühle über den Erfolg deines Partners hast. Deine Reaktionen und Emotionen als solche zu akzeptieren, wird dir helfen, konstruktive Veränderungen vorzunehmen. Den Status quo zu akzeptieren ist immer der erste Schritt um eine Beziehungskrise zu vermeiden.

Hör auf zu dich zu vergleichen 

Egal ob es dein Partner ist oder sonst irgendein Mensch auf diese Welt – Vergleiche sind niemals sinnvoll. Sie ziehen dich immer runter, weil jeder Vergleich hinkt. Jeder. Fokussiere dich auf deine Entwicklung. Du bist Du. Du bist nicht dein Partner. Somit machen die Vergleiche auch keinen Sinn.

Genieße die unterschiedlichen Fähigkeiten 

Du und dein Partner zeichnen sich wahrscheinlich durch unterschiedliche Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen aus. Das ist praktisch, wenn ihr Hypothekenzinsen aushandeln oder eine Hochzeit planen müsst. Also akzeptiere diese Unterschiede auch bei den eigenen Erfolgsleistungen. Denn alles hat stets zwei Seiten.

Sag, was du willst. Sag, was du nicht willst 

Lasse deinen Partner wissen, was dir an deiner Beziehung gefällt und was du anders machen willst. Sprich auch das Thema „Erfolg“ direkt an. Halte die Kommunikationswege offen. Ein dauernder Austausch, der über Urlaubsplanung, Kindererziehung und „wer trägt den Müll raus“ hinaus geht, ist wichtig, damit sich beide wohl fühlen und ein wichtiger Schritt um eine Beziehungskrise abzuwenden.

Zeige Interesse 

Dein Partner ist der wichtigste Mensch in deinem Leben. Du musst wissen, was der andere beruflich tut, was die jeweiligen Hürden und Probleme und somit auch Erfolge sind. Je mehr du hinter die Kulissen blickst und auch die Schattenseite siehst (die es mit Sicherheit gibt) umso mehr kannst du dich auch über die Erfolge deines Partners freuen.


Erweitere deinen Horizont 

Gleichzeitig ist es in Ordnung, ein eigenes Netzwerk zu haben, in dem man eine andere Seite von sich selbst genießen kann. Nimm dir regelmäßig Zeit für einen Mädelsabend oder für einen Drink mit den Kumpels. 

Verantwortung teilen 

Was auch immer die Diskrepanzen bezüglich der Erfolg des anderen sind, stelle sicher, dass ihr stets als Paar denkt und immer den Nutzen für das „Ganze“ seht. Lerne den Beitrag des einzelnen für das Ganze zu schätzen. Der ist wichtiger als dein Ego.

Passender Artikel:  Sprichst du noch oder tippst du nur? Gründe für echte zwischenmenschliche Kommunikation

Verfolge deine eigenen Ziele. 

Halte an deinen Träumen fest. Egal, in welche Richtung diese gehen: Finde Erfüllung, indem ihr eine Familie gründet, sinnvolle Arbeit für dich und andere leistest, Klavier spielst oder einen Marathon läufst. Hole dir auf deinem Bereich die Erfolge, die du brauchst.

Partner Erfolg
Free-Photos / Pixabay

So förderst du den Erfolg deines Partners und kannst eine Beziehungskrise abwenden

Loben und motivieren 

Deine Komplimente bedeuten für die Liebe deines Lebens mehr als jeder Facebook-Like, jeder Chef-Schulterklopfer, jede Gehaltserhöhung, jeder berufliche Durchbruch. Lobe, motiviere, unterstütze. Das hilft deinem Lebenspartner doppelt und dreifach.

Höre genau zu. 

Interessiere dich aktiv für das, was dein Partner tut. Gib ihr/ihm deine volle Aufmerksamkeit, wenn ihr darüber redet, was heute so passiert ist. Tut das stets in beide Richtungen, dann können Beziehungskrisen erst gar nicht entstehen.

Anstrengung erkennen. 

Es kann viele Rückschläge und Lernerfahrungen geben, bevor dein Partner Erfolg hat, das weißt du selbst nur zu gut. Sei stolz auf sie/ihn, alleine, weil sie/er es versucht hat. Erinnere stets daran, dass du immer den Rücken freihältst und unterstützt.

Greife unter die Arme 

Hilf mit, wenn dein Partner einen engen Terminkalender oder eine hohe Arbeitsbelastung hat. Übernimm einige zusätzliche Hausarbeiten und schaffe eine Umgebung, die hilft und entlastet, sei es beim Vorbereiten des Mittagessens, beim Spielen mit den Kindern, beim Einkaufen etc.

Konzentriere dich zu „Geben“ 

Arbeite daran, großzügig und dankbar zueinander zu sein. Je mehr du deinen Partner aufbaust, desto mehr Liebe und Glück bekommen beide. Verlange aber nicht postwendend etwas zurück.

Denke immer daran, dass der Erfolg sich gut auf beide auswirkt. Du bist nicht für das Selbstwertgefühl oder die Leistung deines Partners verantwortlich (und auch umgekehrt), aber du kannst einen großen Einfluss darauf haben, wie wohl sich dein Partner fühlt. Ziehe an einem Strang, lass dein Ego außen vor und teile die Belohnungen für gemeinsame und auch individuelle Bemühungen.

Artikel von

Markus Cerenak

Markus Cerenak

Markus Cerenak hat die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad ins Leben gerufen. Er möchte mit dieser Webseite Menschen unterstützen ihre Leidenschaft im Leben zu finden. Das zu tun, was sie lieben und nicht eine Sekunde davon als Arbeit empfinden. Und dir helfen alle Hamsterräder endgültig aus deinem Leben rauszukicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Artikel von

Markus Cerenak

Markus Cerenak

Markus Cerenak hat die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad ins Leben gerufen. Er möchte mit dieser Webseite Menschen unterstützen ihre Leidenschaft im Leben zu finden. Das zu tun, was sie lieben und nicht eine Sekunde davon als Arbeit empfinden. Und dir helfen alle Hamsterräder endgültig aus deinem Leben rauszukicken!

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

STORYTELLing im online business

Teilen
Pin
Twittern
WhatsApp