Bleib stehen, wenn du weiterkommen willst

bleib-stehen

Bleib stehen, wenn du weiterkommen willst! Ein Widerspruch?

NEIN, wenn du tatsächlich einen Moment stehen bleibst und versuchst, etwas Essentielles zu verstehen.

JA, wenn du gerade so richtig Fahrt aufgenommen hast und dich unbedingt ins Chaos befördern willst. Aber: Wenn du jetzt spürst, dass irgendetwas in dir sagt: „Stopp, bleibe neugierig!“,  dann lese weiter:

Wenn es etwas gegeben hat, das mich in meinem Leben wirklich weitergebracht hat, dann war es immer der Moment, an dem ich innegehalten habe und für einen kurzen Augenblick stehen geblieben bin.

Heute weiß ich das ganz sicher. Früher – am Anfang meiner Selbstständigkeit – hätte ich über so einen Satz milde gelächelt. So milde wie man eben lächelt, wenn man etwas doof findet, aber nicht unhöflich seine Meinung kundtun will. Früher hätte ich mich freundlich nickend aus dem Staub gemacht, und wäre bei so einem Satz weitergedüst. Immer dem Hype folgend: Schneller, Weiter, Größer, Besser….Bis es mich eines Tages jäh ausgebremst hat.

Ist es dir auch schon passiert, dass du auf der Überholspur warst, vielleicht Kopf und Kragen riskiert hat, um an der nächsten roten Ampel wieder eingeholt zu werden? Und hast auch du dich nicht getraut in den Rückspiegel zu schauen? Weil du WUSSTEST, dass der Fahrer hinter dir jetzt triumphierend lächelt.

Lass uns mal einen kleinen Moment lang das Gas rausnehmen und die rote Ampel-Phase nutzen, um in den Rückspiegel zu schauen, welche „Kumpanen“ das Wort „stehen“ auf dem Beifahrersitz hat:

Um etwas durchzustehen, braucht es Kraft und einen langen Atem.

Um etwas zu überstehen, braucht es Willenskraft und einen unbändigen Glauben.

Um jemandem beizustehen, braucht es Geduld und Verständnis.

Um immer wieder aufzustehen, braucht es tiefe Hoffnung und ein klar fokussiertes Ziel.

Um eine Prüfung zu bestehen, braucht es Kampfgeist und stetige Reflektion.

Um hinstehen zu können, brauchst du nicht nur eine innere Überzeugung, sondern auch überzeugende Argumente.

Das zeigt ganz deutlich, dass es für genau diese Kraft, diese Geduld, diesen Glauben, das Verständnis, die Hoffnung, die Reflektion, die Argumente, usw. immer einen (inneren) Ort braucht, an den du dich zurückziehen kannst. Es braucht ein Stehenbleiben, damit du Ruhe zum Nachdenken findest und besser verstehen kannst, wie das Leben tickt.

Fall du jedoch lieber auf der Überholspur bleiben möchtest, dann musst du jetzt nicht mehr weiterlesen, sondern kannst – volle Kraft voraus – in deine Zukunft rasen. Ohne, dass du etwas davon mitbekommst, was links und rechts in deinem Lebenskarussell passiert. Und wenn’s schief geht, kannst du ja immer noch auf die anderen schimpfen. Oder auf die miesen Umstände. Oder die mangelnde Gelegenheit. Oder die verloren gegangene Energie.

Wenn du aber klar orientiert und fokussiert dein Ziel im Auge behalten willst…

Wenn du genau wissen willst, ob du auf dem richtigen Weg bist…

Wenn du deine ureigene Spur nicht verlieren willst…

dann bleib stehen!

Nicht weil ich dich ausbremsen möchte! Sondern weil ich weiß wie anstrengend das Leben auf der Überholspur ist.

Ich bin seit 20 Jahren selbstständig und habe meine ersten Jahren selbst ständig auf der Überholspur verbracht. Ich folgte sämtlichen Wegweiser-Gurus, ließ mich von ihnen antreiben und habe ihren hell (er)leuchtenden (Be-)Schilderungen geglaubt. Bloß nicht das Tempo drosseln. Bloß nicht ausruhen. Erfolg hat schließlich seinen Preis. Und ich war bereit dafür, diesen Preis zu zahlen.

Bis ich erkannte, dass mich nichts in meine so ersehnte Freiheit bringt, wenn ich sie ausschließlich auf der Überholspur suche.

Bis ich gespürt habe, dass ich meine Komfortzone nicht verlassen MUSS (!) Weil es auf der Überholspur gar keine Komfortzone gibt!

Seit vielen Jahren begleite ich nun Menschen, die sich selbst ständig verlieren. Deren Traum von Freiheit und Unabhängigkeit zum Albtraum wurde, weil sie sich selbst ständig unter Druck setzen. Weil sie ausgepowert und völlig orientierungslos irgendwelchen Zielen nachrennen. Weil sie glauben, dass sie versagt haben! Haben sie nicht! Keiner!

Es hat ihnen nur niemand gesagt, dass sie immer wieder kurz stehen bleiben DÜRFEN, wenn sie weiterkommen möchten.

Übrigens gilt das nicht „nur“ für die Selbstständigkeit, sondern generell für alle Lebensbereiche. Also auch für Beziehungen, für Finanzen, für die Gesundheit…

Bleib stehen, wenn du weiterkommen willst! Funktioniert das tatsächlich?

Ja, es funktioniert perfekt, wenn du ein paar wichtige Ansätze verstehen und umsetzen kannst:

  • Erlaube dir immer wieder Zeiten, in denen du Kraft auftanken kannst. Kraft für Hürden und heftigen Gegenwind.
  • Überprüfe immer wieder, ob du noch fest an dein Ziel glaubst. Wenn nein, überprüfe das Ziel. Nicht dich!
  • Übe dich in Geduld und vor allem: Sei verständnisvoll mit dir selbst. Frage dich, ob deine innere Intention noch mit deinem äußeren Tun übereinstimmt und erlaube dir Korrekturen.
  • Nähre deine Hoffnung, indem du dich fragst: Wofür tue ich das, was ich tue. Welches Ziel erhoffe ich mir davon?
  • Intensiviere deinen Geist, nicht den Kampf! Reflektiere: Was hat mich wirklich weitergebracht und was nicht. Erlaube dir immer wieder einen Rückblick.
  • Prüfe deine innere Überzeugung. Steht sie im Einklang mit dem, was du in deinem Leben siehst? Sind deine Argumente fundiert begründet oder verwendest du sie vielmehr als Verteidigungsschild?

Wo auch immer du gerade bist. Was auch immer du gerade spürst. Ob es um deine berufliche oder deine private Situation geht:

Halte inne, um Rückschau zu halten. Schaue dich um. Welche Nebenschauplätze gibt es noch zu beobachten? Übe dich im Verstehen. Und bitte:

Bleib immer wieder für einen Moment lang stehen, wenn du weiterkommen willst.

WEIL DU WICHTIG BIST.

Ich wünsche dir ein wundervolles, erfolgreiches und vor allem ein erfülltes, glückliches neues Jahr.

Herzlichst

Silke

Artikel von

Silke

Silke

Silke, die empathische LebensDolmetscherin®, übersetzt auf unnachahmliche Weise, wie dein Leben „tickt“ und wie du es wieder zu DEINEM Leben machst. Die Expertin für alltagstauglich umsetzbare Lösungen in Stress- und Krisenzeiten arbeitet seit 20 Jahren als Dipl.liz.Antistresstrainerin® und Seminarleiterin. Ihr Statement: Komprimierte, intensive Wochenend-Auszeiten sind weitaus effektiver als termin-aufwändige Einzel-Coachings. Als Vollblut-Trainerin setze ich seit vielen Jahren auf  kreative, persönliche „Live-Trainings“, immer auf Augenhöhe mit meinen Klienten. Silke ist verheiratet und Mutter von 2 erwachsenen Töchtern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von

Silke

Silke

Silke, die empathische LebensDolmetscherin®, übersetzt auf unnachahmliche Weise, wie dein Leben „tickt“ und wie du es wieder zu DEINEM Leben machst. Die Expertin für alltagstauglich umsetzbare Lösungen in Stress- und Krisenzeiten arbeitet seit 20 Jahren als Dipl.liz.Antistresstrainerin® und Seminarleiterin. Ihr Statement: Komprimierte, intensive Wochenend-Auszeiten sind weitaus effektiver als termin-aufwändige Einzel-Coachings. Als Vollblut-Trainerin setze ich seit vielen Jahren auf  kreative, persönliche „Live-Trainings“, immer auf Augenhöhe mit meinen Klienten. Silke ist verheiratet und Mutter von 2 erwachsenen Töchtern

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

11 Shares
Teilen11
Pin
Twittern
WhatsApp