fbpx

Don Miguel Ruiz

Die vier Versprechen

Ein Weg zur Freiheit und Würde

Wenn du dein Leben verändern willst, aber Schwierigkeiten hast, einige Probleme zu überwinden, wird dir das Buch “Die vier Versprechen” helfen: Ein praktischer Leitfaden zur persönlichen Freiheit von Don Miguel Ruiz.

Das Buch basiert auf der alten toltekischen Weisheit und der Autor lehrt unter anderem, dass du dein eigener schlimmster Kritiker sein kannst. Die meisten Menschen sind zu hart zu sich selbst, urteilen ständig und finden Fehler.

Vielleicht hast du eine Vorstellung davon, was du im Leben tun oder sein sollst, und strebst ständig danach, so zu werden, anstatt in dem zu ruhen, was du bist. Die vier Versprechen, die in diesem Buch gelehrt werden, können zu persönlicher Freiheit führen, die das Gleichgewicht wiederherstellt und zu einem Leben führt, das nicht von Streben, Stress oder Chaos erfüllt ist.

Die erste Versprechen befasst sich mit dem, was du sagst und lehrt, wie diese Worte zu dir zurückfließen und dir Schmerz bereiten können. Die meisten Menschen sprechen und merken nicht, dass sie ihren Worten keine Aufmerksamkeit schenken.

Dennoch landen diese Worte auf den Gefühlen der anderen Person und richten Schaden an.

Du sprichst vielleicht, ohne darüber nachzudenken, ohne dir bewusst zu machen, wie du klingst und was für eine Wunde du damit bei einem anderen Menschen verursachst.

Das sind ungewollte Worte. Du kannst aber auch so sprechen, dass du absichtlich Schaden anrichtest. Du könntest abfällige Bemerkungen über jemandes Leben, sein Aussehen, seine Entscheidungen oder seine Arbeit machen.

Vielleicht triffst du dich mit jemandem und sprichst über ihn oder sie und machst ihn oder sie schlecht, ohne dir bewusst zu sein, dass du mit deinen Sticheleien die Wunde auf dich selbst zurückwirfst.

Das erste Versprechen ist also, dass du dich von negativen Worten fernhältst und das, was du sagst, auf einem höheren Niveau ansiedelst. Verbreite keine Lügen oder Klatsch und Tratsch. Sprich nicht unbedacht über Dinge.

Das nächste Versprechen fordert die Menschen auf, die Dinge nicht persönlich zu nehmen. Der Grund für diese Lektion ist, dass du aufhörst zu glauben, dass alles von dir verursacht wird, dass das, was die andere Person sagt oder tut, irgendwie mit dir zu tun hat.

Es wird Leute geben, die dich zurechtweisen. Es wird ihnen nicht gefallen, wie du mit etwas umgehst. Sie werden nicht zu schätzen wissen, was du sagst, und sie werden über deine Motive urteilen, ohne zu wissen, was in deinem Herzen vorgeht.

Aus diesem Grund musst du daran denken, dass nur weil jemand etwas zu dir oder über dich sagt, es noch lange nicht die Wahrheit ist. Das Buch erklärt auch die Vereinbarung über Annahmen.

Wenn du eine Annahme triffst, hältst du etwas für wahr, obwohl es vielleicht gar nicht stimmt. Du weißt vielleicht nicht, warum jemand so spricht oder sich so verhält, wie er oder sie es tut. Aber der Verzicht auf Annahmen kann dich davor bewahren, dich in Streitereien zu verwickeln.

In diesem Buch lernst du, dass es nicht auf das Ergebnis ankommt, sondern darauf, wie sehr du dich bemüht hast. Du lernst, dass du dich nicht von leistungsorientierter Selbsteinschätzung leiten lassen musst und dass dich die Entdeckung und Anwendung dieser Erkenntnis frei machen kann.

Ich erhalte eine kleine Provision für Käufe, die über die Links in diesem Beitrag getätigt werden. Das Produkt wird dadurch nicht teurer

Empfehle diesen Buchtipp deinen Freunden

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.


Wir nutzen Facebook, um Verbindungen zu Social-Media-Kanälen zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren