Kleine Schritte. Große Wirkung.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newslettel austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Kairos

Der richtige, kritische oder opportune Moment für eine Handlung; in der stoischen Ethik wird betont, dass es wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt für bestimmte Aktionen zu erkennen.

Kairos, ein wesentliches Konzept in der griechischen Philosophie und besonders relevant im Stoizismus, bezieht sich auf den richtigen, kritischen oder opportunen Moment für eine Handlung. Es steht für das tiefe Verständnis des geeigneten Zeitpunkts, an dem eine Handlung ihre größte Wirkung entfalten kann.

In der stoischen Ethik wird die Bedeutung von Kairos stark betont. Es geht darum, in jedem Moment des Lebens wachsam und aufmerksam zu sein, um die Gelegenheiten zu erkennen, die sich uns bieten. Die Stoiker, geprägt durch Figuren wie Marcus Aurelius und Seneca, lehrten, dass es nicht nur darauf ankommt, was man tut, sondern auch wann man es tut. Die Fähigkeit, den Kairos zu erkennen, ist ein Zeichen von Weisheit und Einsicht.

Für einen Stoiker bedeutet dies, in Einklang mit der Natur und dem Lauf der Welt zu handeln. Jede Situation erfordert eine spezifische Reaktion, und der Kairos ist der Moment, in dem eine Handlung nicht nur möglich, sondern auch am wirksamsten ist. Diese Erkenntnis erfordert eine tiefe Selbstkenntnis und ein Verständnis der Welt, um intuitiv zu wissen, wann und wie gehandelt werden muss.

Kurz gesagt, Kairos in der stoischen Ethik ist die Kunst, den richtigen Zeitpunkt für eine Aktion zu erkennen und diesen Moment weise zu nutzen, um im Einklang mit den Prinzipien der Tugend und der Vernunft zu handeln.

2 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.