Kommunikationsprobleme? 10 Schritte um besser zu kommunizieren

Kommunikationsprobleme

Kommunikationsprobleme gehören zu den Dingen im Leben , die uns am meisten bremsen. Effektive Kommunikationsfähigkeiten können deine Ergebnisse bei der Arbeit, zu Hause und in deinem sozialen Leben verbessern. Der größte Vorteil des Menschen ist die Fähigkeit, klar und präzise zu kommunizieren.

Wie viele andere wichtige Themen werden auch Kommunikationsfähigkeiten in der Schule nicht vermittelt. Dort entstehen deine Kommunikationsprobleme vielleicht sogar. Du musst dir das gezwungenermaßen selbst lehren. Glücklicherweise gibt es viele Online-Kurse, Bücher und Seminare, die sich auf den Aufbau von Kommunikationsfähigkeiten konzentrieren. Konzentriere dich auf die Grundlagen, erkenne, was deine Kommunikationsprobleme sind und du wirst den meisten anderen einen Schritt voraus sein.

Kommunikationsprobleme gehören der Vergangenheit an, mit diesen 10 Strategien:

1. Zuhören ist die wichtigste Kommunikationsfähigkeit. 

Wenn du mit anderen kommunizierst, wirst du höchstwahrscheinlich die Hälfte deiner Zeit damit verbringen, zuzuhören. Andere wollen gehört werden und finden es ärgerlich, wenn man nur wartet, bis man wieder an der Reihe ist. Du lernst beim Hören mehr als beim Sprechen. Nimm das Zuhören ernst.

2. Kommuniziere selbstbewusst. 

Du wirst als glaubwürdiger und kompetenter angesehen, wenn du selbstbewusst auftrittst. Sprich langsam, deutlich und mit Überzeugung.

3. Berücksichtige die nonverbalen Kommunikationssignale, die du sendest. 

Stelle sicher, dass deine nonverbale Kommunikation angemessen und vertraulich ist. Halte Augenkontakt, stehe aufrecht und verwende Gesten, die der Situation entsprechen. Du kannst Autorität, Offenheit oder jede Art von Formalität durch deine Körpersprache vermitteln. Mit dieser Strategie machst du auch immer einen guten, ersten Eindruck.

4. Wähle das beste Kommunikationsmedium für die jeweilige Situation. 

Du kannst persönlich, am Telefon, per E-Mail usw. kommunizieren. Abhängig von der jeweiligen Angelegenheit kann eine Kommunikationsmethode zweckmäßiger sein als eine andere und etwaige Kommunikationsprobleme lösen.

5. Es ist wichtig, klar zu kommunizieren. 

Der Sinn der Kommunikation besteht darin, Informationen zu empfangen und bereitzustellen. Wenn du dich nicht klar genug ausgedrückt hast, kannst du nicht effektiv kommunizieren. Stelle sicher, dass die andere Person versteht, was du vermitteln willst.

Kommunikationsprobleme
rawpixel / Pixabay

6. Sei prägnant. 

Wenn du nicht mit einem guten Freund chattest, haben die meisten Leute etwas, das sie lieber tun würden, als dir zuzuhören. Vermeide Abschweifungen und bleibe beim Thema. Du verlierst die Aufmerksamkeit der anderen Person, wenn du nicht fokussiert bist. Komme immer schnell auf den Punkt. Es ist offensichtlich, wenn man um den heißen Brei herumredet und führt zu Kommunikationsprobleme.

7. Denke nach, bevor du sprichst. 

Wenn man zu früh spricht, sagt man Dinge, die man nicht so meint. Nimm dir die Zeit, deine Gedanken zu sammeln. Überlege, wie deine Worte interpretiert werden. Könntest du es auf eine bessere Art und Weise sagen? Es ist einfacher, Kommunikationsprobleme und Missverständnisse zu vermeiden, als sie zu beheben. Denke nach, bevor du deinen Mund öffnest.

8. Lasse die Füllwörter weg. 

Viele von uns haben die schlechte Angewohnheit, Füllwörter wie „um“ und „ah“ zu verwenden, wenn wir denken. Versuche stattdessen zu schweigen. Diejenigen, die Füllwörter verwenden, gelten als weniger kompetent. Du wirst weniger in der Lage sein, andere zu beeinflussen. Es ist auch ärgerlich, wenn Füllwörter übermäßig verwendet werden. Es kann eine große Herausforderung sein diese Gewohnheit abzustellen. Du musst dich mehrere Wochen lang genau beobachten, um signifikante Fortschritte zu sehen.

Passender Artikel:  Digital Detox: Asozial und erfolgreich - Ein kleiner Selbstversuch

9. Widme deine volle Aufmerksamkeit. 

Konzentriere dich ganz auf die andere Person. Lege dein Handy weg und vermeide es, den Blick durch den Raum schweifen zu lassen, um zu sehen, was sonst noch vor sich geht. Gib der anderen Person und dem Gespräch die Aufmerksamkeit, die sie verdient.

10. Habe ein Ziel im Sinn. 

Was versuchst du zu kommunizieren? Was ist das Ergebnis, das du anstrebst? Wisse, was du zu erreichen versuchst und du wirst häufiger erfolgreich sein und Kommunikationsprobleme vermeiden.

Die deutsche Sprache hat etwa eine halbe Million Wörter, aber wir haben immer noch Schwierigkeiten, effektiv mit anderen zu kommunizieren. Leider hat Fehlkommunikation das Potenzial, sowohl deiner Karriere als auch deinen persönlichen Beziehungen zu schaden. Gib deinen Kommunikationsfähigkeiten die nötige Aufmerksamkeit. Du wirst froh sein, dass du es getan hast!

Artikel von

Markus Cerenak

Markus Cerenak

Markus Cerenak hat die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad ins Leben gerufen. Er möchte mit dieser Webseite Menschen unterstützen ihre Leidenschaft im Leben zu finden. Das zu tun, was sie lieben und nicht eine Sekunde davon als Arbeit empfinden. Und dir helfen alle Hamsterräder endgültig aus deinem Leben rauszukicken!

2 Antworten

  1. Hallo Markus,
    Mir fällt immer wieder auf, wie schwer sich Leute damit tun, im Arbeitsalltag ordentlich zu kommunizieren. Daher: Hut ab für deinen Artikel!
    Ein kleiner Tipp, der mir noch einfällt: Blickkontakt halten! Aber dabei nicht übertreiben. Um Interesse an meinen Gesprächspartnern zu signalisieren, sehe ich ihnen zumindest so lange in die Augen, bis ich die Farbe ihrer Iris erkenne.
    Beste Grüße, Mark

  2. Hallo Markus,

    in diesem Artikel sprichst du ein wirklich sehr wichtiges Thema an.

    Ja, was wäre diese Welt nur für eine Welt, könnten wir besser miteinander kommunizieren?

    Wir lernen es nicht im Kindergarten, nicht in der Schule, nicht in der Ausbildung und auch selten im Studium.

    Wir selbst sind dafür verantwortlich, uns dieses Thema beizubringen.

    Punkt 1 hat mich besonders angesprochen.

    Erst als ich so wirklich aufrichtiges und radikales Zuhören praktiziert habe, hat das die Qualität der Kommunikation mit anderen Menschen in meinem Leben so richtig weit nach vorne gebracht.

    Achtsames Zuhören, den Menschen wirklich zuhören, das ist wohl eine große Fähigkeit, die wir trainieren dürfen. Immer wieder und wieder und wieder.

    Und ich bemerke es auch immer wieder bei anderen Menschen: Sie hören zu, aber sie hören nicht genau hin.

    Was ich in Bezug auf Kommunikation bzw. Kommunikationsprobleme interessant finde ist: Die Kommunikation mit uns selbst. Wie wir in uns mit uns, mit den verschiedenen inneren Anteilen in uns kommunizieren und wie es auch da zu erheblichen Problemen kommen kann.

    Aber gut, das ist das wohl ein Thema für einen anderen Artikel.

    Lieben Gruß, Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Artikel von

Markus Cerenak

Markus Cerenak

Markus Cerenak hat die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad ins Leben gerufen. Er möchte mit dieser Webseite Menschen unterstützen ihre Leidenschaft im Leben zu finden. Das zu tun, was sie lieben und nicht eine Sekunde davon als Arbeit empfinden. Und dir helfen alle Hamsterräder endgültig aus deinem Leben rauszukicken!

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

STORYTELLing im online business

Teilen
Pin
Twittern
WhatsApp