Bloß keine Kritik- diese Angst muss nicht sein!

Kritik

Gehörst du zu den Menschen, die, wenn sie jemand kritisiert sofort in die Rechtfertigung gehen und sich vielleicht sogar entschuldigen? Dann bist du nicht allein. Erfahre wie du optimal mit Kritik umgehen kannst und dabei noch lernst deinen Nutzen daraus zu ziehen.

Was reagierst du, wenn du Kritik erntest?

Die gängigen Reaktionen der meisten Menschen auf Kritik sind.

  • Erklärung oder Rechtfertigung
  • Entschuldigungund selten
  • Dankbarkeit

Du bist dir dessen vielleicht gar nicht bewusst, ich lade dich jetzt ein, reflektier mal, wie es bei dir so abläuft.

Grundsätzlich bist du weder Spielball, noch Mülleimer für die Launen der anderen, daher gilt es einfach immer Kritik zu betrachten und zu prüfen, bevor du reagierst.

Das gilt für alle Lebensbereiche, also ob es die Schokoladetorte bei der Geburtstagsfeier ist, die zu wenig Schokoladeglasur von dir bekommen hat oder die Ordner, die du in der Firma vielleicht falsch bestellt hast.

Fakt ist, die meisten Menschen machen sich manchmal kleiner als sie sind, sagen Dinge, um ihre Ruhe zu haben, entschuldigen sich für etwas, das gar nicht notwendig ist usw.

Stehst du zu dir, wenn du kritisiert wirst?

Genau darum geht es, stehst du zu dir und deiner Handlung? Kannst du den Tatsachen ins Auge sehen und tief durchatmen oder schluckst du?

Bleibst du in deiner Stärke, wenn Kritik kommt? Die meisten Menschen haben Angst vor Kritik, aber wieso?

Hast du Angst vor Kritik- sei ehrlich?

Ich habe Angst vor Kritik, ist eine Haltung, die du jetzt sofort ändern kannst.

Angst macht dich immer angreifbar, weil du automatisch kleiner wirst, als du bist, wenn du in die Angst bzw. Angsthaltung gehst. Du kannst jetzt in diesem Moment, während du das liest, deinen Blickwinkel verändern und sagen:

Ok, ich bin nun neugierig, wie die anderen, der Chef, meine Kollegin, mein Mann, etc., auf

X reagiert.

Ersetze Ich habe Angst vor mit Ich bin neugierig oder in der Steigerung mit Ich freue mich auf die Reaktionen der anderen.

Warum Kritik nichts Negatives ist

Lerne echte Kritik für dich zu nutzen, um deine Ergebnisse, deine Leistung oder dein Verhalten zu verbessern. Dazu ist es jedoch im Vorfeld wichtig, Kritik hören zu können, diese zu beleuchten und dadurch zu erkennen, ob sie gerechtfertigt ist.

Gerechtfertigte oder ungerechtfertigt?

Beides kennst du, die Frage ist nur, nimmst du sofort alles unreflektiert an?

Gerechtfertigte Kritik ist ein großer Nutzen für dich und dafür darfst du deinem Gegenüber auch Danke sagen. Das muss für dich nicht beschämend sein, wenn du es dankbar annimmst und bei dir, in deiner Stärke bleibst.

Ungerechtfertigte Kritik kannst du, nachdem du eruiert hast, ob es stimmig ist, einfach zurückweisen, oder stehenlassen. Wie geht das?

Kritik
suju / Pixabay

Wie kannst du damit richtig umgehen?

  1. Jemand äußert sich dir oder deinem Tun gegenüber kritisch
  2. Lass die Worte mal kommen, atme tief ein und höre nur hin
  3. Lass sie da, vor dir stehen, während du atmest, lass sie einfach stehen, ohne sie gleich in dich einzulassen bzw. einzusaugen, was oft automatisch passiert, wenn du von vornherein in der Angsthaltung bist! Wenn du sie nämlich sofort in dich reinlässt unreflektiert, bist du schnell verletzt.
  1. Nun atmest du tief ein und stellst dir selbst Fragen wie z.B.
  • Stimmt das oder stimmt das nicht? Oder
  • Hat die Person mit ihrer Aussage recht oder nicht? Oder
  • Ist es wirklich so, dass ich das schlampig gemacht habe?
  1. Du wirst unmittelbar, sobald du offen bist, eine Antwort erhalten, denn deine Seele kennt sie und will ja, dass du weiterwächst.
Passender Artikel:  Angst, das Hamsterrad zu verlassen?

Was tust du nun, wenn du weißt, ob die Kritik berechtigt ist?

  1. Also angenommen, die Antwort beim in dich Hineinhören ist, dass die Kritik einfach nicht wahr ist.
  • Nachdem du tief eingeatmet hast, lächelst du die Person einfach an und siehst ihr in die Augen
  • Dann sagst du ganz ruhig und souverän zum Beispiel:

„also für mich ist das anders“ oder

 „das mag ja für dich so sein, aber für mich ist es …“ und dann lässt du es im Raum
stehen.

Du gehst auf keine weitere Diskussion ein. Gegebenenfalls, falls dein
Gegenüber zu diskutieren beginnen will, bleibst du ruhig, lächelst und wiederholst den gleichen Satz nochmal. Du wirst sehen, dass du so in deiner Kraft, in deiner Stärke bleiben kannst. Beide Meinungen dürfen im Raum stehen bleiben!

  1. Wenn deine Antwort jedoch ist, dass die Kritik berechtigt ist, dann kannst du so reagieren:
  • Achte darauf, dass du auf jeden Fall in deiner Stärke bleibst!

Atme dazu tief ein und dann spüre, dass du nicht klein wirst, also nicht vor Scham oder Peinlichkeit kleiner wirst. Das ist sehr wichtig und darum geht es, hier den Spieß umzudrehen und dein Learning daraus zu ziehen.

  • Lächle, gesteh deinen Fehler ein und bedanke dich! Sag ganz einfach,

 „ja das stimmt, da hast du recht, da ist mir ein Fehler, ein Missgeschick, etc. passiert. Danke, dass du mich darauf aufmerksam machst“ Wenn es angebracht ist, kannst du dich auch entschuldigen, aber bleib in deiner Größe, denn Fehler sind menschlich und aus Fehlern kann jeder lernen.

Wenn du so antwortest, ist die Sache gegessen, weil du keine Angriffsfläche mehr bietest und deinem Gegenüber den Wind aus den Segeln nimmst. Warum? Du lächelst, du bedankst dich und gibst deinen Fehler zu. Was soll da noch kommen, du hast die Tür zugemacht!

Wie du aus deinem Fehler lernen kannst

Nun hast du erkannt, dass du etwas nicht so optimal gemacht hast oder eine deiner Eigenschaften verbesserungsfähig ist. Nun kannst du dir vornehmen, es beim nächsten Mal anders und besser zu machen. Du kannst jetzt achtsam in Bezug auf diesen Mangel sein, um ihn zu verbessern.

Das ist doch toll, oder?

Ich wünsche dir viel Spaß und Neugierde auf deine nächste Kritik.

Tipp: Schau bei Carmen's Online Konferenz „Selbstwertgefühl stärken“ vorbei. Einfach hier klicken!

Ein Artikel von Carmen Hintermüller

Artikel von

Carmen Hintermüller

Carmen Hintermüller

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit der menschlichen Psyche und dem Sinn des Lebens. Nach meinem Lehramtsstudium der Psychologie/Philosophie & Pädagogik und zahlreichen Ausbildungen im Bereich der energetischen Psychologie und geistigem Heilen, begleite ich nun seit 2006 Menschen zu sich selbst und in ihre Schöpferkraft. Mein Schwerpunkt ist alles von Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Selbstvertrauen bis zum Selbstwert. Ich arbeite rein intuitiv und mit dem was sich im Moment gerade zeigt. Von Herzen unterstütze ich meine Klienten dabei, ganz zu sich selbst zu finden, die Liebe zu sich und ihrem Körper zu spüren, wieder Lebensfreude zu empfinden und sich wieder selbst zu vertrauen. Mehr Infos findest du hier: www.selbstwertgefuehl-staerken.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Artikel von

Carmen Hintermüller

Carmen Hintermüller

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit der menschlichen Psyche und dem Sinn des Lebens. Nach meinem Lehramtsstudium der Psychologie/Philosophie & Pädagogik und zahlreichen Ausbildungen im Bereich der energetischen Psychologie und geistigem Heilen, begleite ich nun seit 2006 Menschen zu sich selbst und in ihre Schöpferkraft. Mein Schwerpunkt ist alles von Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Selbstvertrauen bis zum Selbstwert. Ich arbeite rein intuitiv und mit dem was sich im Moment gerade zeigt. Von Herzen unterstütze ich meine Klienten dabei, ganz zu sich selbst zu finden, die Liebe zu sich und ihrem Körper zu spüren, wieder Lebensfreude zu empfinden und sich wieder selbst zu vertrauen. Mehr Infos findest du hier: www.selbstwertgefuehl-staerken.at

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

STORYTELLing im online business

Kostenloser Online Workshop

Der Weg zu deiner Berufung

Teilen
Pin
Twittern
WhatsApp