Die Faktoren, die Markus Cerenak zu einer erfolgreichen und authentischen Marke machen

Bei Markus findest Du viele interessante Themen, die auch mir einige AHA-Momente gebracht haben. Wenn ich einen Gastartikel schreibe, ist mein Anspruch ganz klar:

Er muss dem Leser (also Dir) dieses Blogs wirklich weiterhelfen

Der Artikel sollte sich natürlich thematisch dem Blog anpassen

Gar nicht so einfach! Als ich nun also Markus Webseite immer besser kennen lernte und darüber nachdachte, mit welchem Thema ich WIRKLICH mit diesem Gastbeitrag dienen kann, viel mir etwas auf.

Nämlich der perfekte Wiedererkennungwert in allem, was Markus tut! In allen Facetten seines Auftretens hat er es geschafft, als Marke erkannt zu werden.

Ob das Zufall war? Wer weiß…;-)

Wie Du es ganz bewusst auch schaffst, zeige ich Dir an einem tollen Beispiel: Markus Cerenak!

Dein Farbtyp ist nicht nur für Dein Aussehen wichtig!

Markus ist ein klassischer Wintertyp mit dunklen Haaren, dunklen Augen und heller Haut. Sein ganzes Äußeres zeichnet sich schon durch die Kontraste der natürlichen Pigmentierung (also Haar,- Augen,- und Hautfarbe) aus. Daher stehen ihm kalte, klare Töne richtig gut, die auch kräftig genug sein müssen, um mit seiner natürlichen Präsenz mithalten zu können. Kontrastfarben eben.

Und das macht Markus auch: er hat das weiße Hemd gewählt, dass sein Gesicht klar und markant macht und dazu trägt er immer Grau und Anthrazit, kalte Farben, die ihm gut stehen. Da Gelb nicht zu ihm passt, es aber seinen Stil und seine Botschaft unterstützt, trägt er es nicht in der Kleidung.

Nur ein Video habe ich gefunden, in dem die Farbwahl nicht ganz typgerecht gelungen ist. Und – sorry lieber Markus – das helle Gelb mit dem hellen Grau im Sakko haben Dir einiges von Deiner gewohnten Präsenz geraubt. Sofort wirkst Du zwar nahbar und „weich“, aber eben auch nicht so klar und kompetent wie sonst.

Mein Tipp:

Für Deine Farbfindung, die als Grundlage Deiner Markenkommunikation extrem wichtig ist, ist Dein Farbtyp der perfekte Anhaltspunkt! Denn wenn Du Dich wie Markus (hoffentlich) viel Deinen Kunden zeigst, dann kannst Du Dein Outfit stimmig an Deine Farbpalette anpassen und Fotos wie Video harmonieren wunderbar auf Deiner Webseite.

Farben sagen mehr über Dich aus, als Du denkst!

Konsequent verwendet Markus in seiner ganzen Businesskommunikation die Farben Schwarz, Weiß und Gelb.

Dabei steht das Schwarz für den Lifestyle und den Erfolg, den er auch seinen Kunden verspricht.

Weiß gibt dem Ganzen einen schönen, klaren Kontrast und hellt das Schwarz auf. Zusätzlich vermittelt es Klarheit, Treue und Vertrauen in den Coach.

Gelb als Gegenpol zu den beiden klaren, kalten Farben ist ein geschickter Eye-Catcher und fällt super auf. Außerdem unterstreicht Gelb die humorvolle, lebenslustige Seite, die Markus zeigt. Auch zu seinem Stil passen die gewählten Farben, dazu gleich mehr.

Mein Tipp:

Mache Dir wirklich Gedanken über die Wirkung der Farben, denn die sagen viel mehr aus, als Du vielleicht denkst! Wir haben tief verwurzelt ein ganz bestimmtes Empfinden für Farben und nehmen sie meist unbewusst war. Eine „falsche“ Farbe kann Deine Kommunikation zu Deinen Zielkunden sehr stören oder im schlimmsten Fall sogar abschrecken! Auf meinem Blog www.anneli-eick.com findest Du alle wichtigen Farben mit ihrer Wirkung und dem passenden Coachingbereich aufgelistet.

Mit wem willst Du arbeiten?

Markus spricht Menschen an, die ihr Leben in die Hand nehmen, sich verändern und neu erfinden möchten. Er spricht starke Menschen an, die sich zutrauen, auf eigenen Beinen zu stehen und ihr Leben nicht mehr von andere bestimmen lassen wollen. Seine Kunden können also mit den starken Farben und den hohen Kontrasten umgehen und lassen sich gerne vom Gelb motivieren und pushen.

Mein Tipp:

Du siehst, es sind zwei Dinge vor der Farbwahl wichtig:

Einmal musst Du ziemlich genau wissen, wen Du ansprechen willst.

Und Du musst Dir überlegen, was Du für und mit Deinen Wunschkunden erreichen möchtest.

Wenn Du das weißt, kannst Du die Farben wunderbar einsetzen, um Deine Zielkunden abzuholen, anzuregen, zu besänftigen und vieles mehr. Wenn Markus nun eher mit sehr intuitiven Menschen arbeiten würde, die sanfte Führung und Unterstützung bräuchten, wären seine Farben für diese Klientel zu aufdringlich und zu stark.

Werde zu einer Marke mit Stil

Eine weitere, wichtige Grundlage für Dein Personal Branding ist Dein ganz persönlicher Stiltyp. Mit ihm kannst Du viele Entscheidungen für einen stimmigen Auftritt treffen.

Markus ist laut der Stiltypanalyse ein klassischer Typ. Seinen klassischen Stil kommuniziert er konsequent und stimmig in sehr vielen Punkten:

Seine Farben Schwarz, Weiß und Grau sind die zeitlosesten und klassischsten Farben und DIE Businessfarben überhaupt. Seine Kleidung wählt Markus passend dazu aus, in klassisch – weißem Hemd und Anzugweste oder auch mal Sakko.

Die Schriften, die er auf seiner Seite verwendet, sind klar und schnörkellos, er zieht seine Struktur auf allen seinen Seiten ähnlich durch.

Spannend ist auch die Location, in der Markus seine Videos dreht: klassischen Schick, edles Ambiente und Qualität drückt er mit dieser Wahl aus. Und doch hat seine Videolocation dieses Quäntchen an Rebellion, Außergewöhnlichkeit und…

Abenteuer!

Denn auch das gehört zu seinem Stil. Ausdruck findet diese Stilergänzung in der gelben Farbe als leuchtender Akzent, aber vor allem natürlich in seinem lockeren Schreibstil und der legeren, direkten Ausdrucksweise. Lustige Bilder würzen seine knackigen Texte und Überschriften. Der Abenteuerstil findet sich im „Rebellen“ wieder und macht ein ernstes Business zu einem mit Lifestyle. Und natürlich ist da noch die Jeans, die das Outfit dann doch nicht so richtig klassischen (steif) wirken lässt.

Mein Tipp:

Vielleicht steht Du gerade davor, vielleicht hast Du es schon getan: alleine die Entscheidungen für die Gestaltung einer Webseite sind alles andere als leicht oder? Ausgehend von Deinem Stiltyp gelingt das viel einfacher – und wichtiger noch – stimmig zu Dir! Nach Deinem Stil entscheidet sich, was Du auf Fotos und in Videos trägst bis hin zu Umgebung oder Gestaltung des Hintergrunds oder der Art wie Du zu Deinen Kunden sprichst.

Zeige Dich authentisch und nicht „einfach so“

Fotos findet man von Markus einige und Videos natürlich auch. Sie helfen, mir den Mann hinter der Webseite und dem Angebot vorzustellen und ihn kennen zu lernen, obwohl er viele hundert Kilometer weit weg von mir wohnt. Einfach mal irgendein Foto zu machen oder vor die Handykamera zu springen, ist meiner Meinung nach allerdings der falsche Weg. Du gehst ja auch nicht so wie Du aufgestanden bist zum Kundentermin oder? Markus überlegt sich daher genau, was er trägt und wo er dreht. Seine Posen, seine Location – alles ist abgestimmt auf seine Botschaft und seine ganz persönliche Art.

Mein Tipp:

Texte sind wichtig, ganz klar. Aber sie sagen kaum etwas über den Menschen aus, der dahinter steht. Und genau das ist es, was ich wissen will, um Vertrauen in einen Coach zu bekommen. Fotos und Videos sind daher ideal, um Dich vorzustellen und eine Verbindung zu schaffen. Frage Dich auch hier wieder, was zu Dir und Deinen Kunden passt und wie Du das kommunizieren könntest.

ZEIGE DICH FAZIT

Die eigene Wirkung mit Farbe und Stil zu kennen ist richtig spannend! Es hilft Dir nicht nur einfach besser auszusehen und Dich auch besser zu fühlen, sondern eben auch bei der Findung und Gestaltung einer authentischen Marke. Denn wenn Du zentraler Punkt Deines Onlinebusiness bist, bist auch Du derjenige, auf den alles aufbauen sollte. Dann kannst Du davon ausgehen, dass es niemals gekünstelt oder unecht wirkt, wie Du Dich zeigst.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, Spaß und – ZEIGE DICH!

Deine Anneli

Anneli Eick

Anneli Eick ist Image Expertin, langjährige Typberaterin, Autorin und Mutter. In ihren Imagecoachings erfahren Online-Unternehmerinnen in Beratungsberufen, wie sie ihren Auftritt und ihr Äußeres optimal gestalten und ihren Kunden positiv im Gedächtnis bleiben. Sie unterstützt Frauen darin, sich anzunehmen und das Allerbeste aus ihrem individuellen Typ herauszuholen. So können ihre Kundinnen ein authentisches Image nach außen zu kommunizieren und dabei einfach gut aussehen!

2016-09-09T11:54:17+00:00 25 März, 2016|

3 Kommentare

  1. Harald Hentschel 25. März 2016 um 11:24 Uhr- Antworten

    Na dann hatte ich ja eine gutes Gefühl bei http://www.haraldhentschel.de/ 😉

  2. Claudia Münster 28. März 2016 um 14:27 Uhr- Antworten

    Komplett überraschender Ansatz. Gefällt mir sehr gut.

  3. Jochen 10. April 2016 um 16:43 Uhr- Antworten

    Sehr interessanter Artikel. Meine Farben sind schwarz, weiß und orange (sehr dosiert eingesetzt) und danke des Artikels weiß ich nun was es mit Orange auf sich hat. Die Tipps für Videos und generelles „sich selbst präsentieren“ finde ich toll.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Shares
Share8
Pin
+1
Tweet