Close

Motivationslieder: Wie du dich mit Musik motivierst

motivationslieder

Eines gleich vorweg. Wenn du Dinge tust, die du liebst, wenn du erfolgreich bist mit dem was du gerne tust, dann braucht es immer weniger Motivationswerkzeuge (oder Motivationslieder), weil es keinen externen Antrieb braucht etwas zu tun. Du tust es einfach, genauso wie ich beschlossen habe mein eBook zu schreiben, einfach aus dem Moment heraus ohne es lang geplant zu haben, mir Ziele formuliert hätte, Checkliste gemacht hätte oder sonstiges. Ich habe es einfach getan, weil es sich richtig angefühlt hat.

Aber natürlich sind externe Faktoren oftmals bei Motivation hilfreich. Oft setze ich dafür Musik ein.
Das klingt jetzt mal extrem banal. Es werden Bücher vollgeschrieben mit Motivationstipps, ganze Blogs widmen sich seit Jahren dem Thema und Musik soll das einfach erledigen? 
Klingt einfach. Ist es auch.

Wie ich Musik einsetze um meine Stimmung zu beeinflussen

Aber lasst mich genau schildern, wie ich das tue. Ich habe jahrelang als DJ gearbeitet und habe da sofort gemerkt, dass Musik auf Knopfdruck Menschen in bestimmte emotionale Zustände katapultieren kann. Und zwar wirklich von einer Sekunde auf die andere. Ein guter DJ weiß, dass die Nacht eine Dramaturgie hat und er weiß, wann er welche Knöpfe bei seinem Publikum drückt. Für mich lag nun nahe, das gleiche bei mir zu tun.


Ich beobachtete mich eine Zeit lang, welche Lieder in mir Freude, Kraft, Energie aber auch Zufriedenheit, Gelassenheit und Entspannung hervorrufen. Das ist einfach. Wenn du im Radio ein Lied hörst und du merkst, da tut sich emotional gerade was, dann notiere dir dieses Lied und den emotionalen Zustand in das dich das Lied versetzt. Wir Menschen funktionieren tatsächlich so einfach. Nach einiger Zeit hatte ich eine stattliche Anzahl an Liedern, also quasi die Chartsliste meiner Selbstmanipulation.

Als nächstes habe ich mir Playlisten zu bestimmten emotionalen Zuständen oder Situationen zusammengestellt und auf meinem iPod geparkt. Da finden sich Playlisten die heißen Morgen, Motivation, Kraft und Entspannung.

Motivationslieder sind Motivation auf Knopfdruck. Immer und überall

Da mein iPhone immer dabei ist, habe ich meine Motivation somit immer mit dabei. Und ich bin regelmäßig erstaunt, dass bestimmte Lieder auch noch nach langer Zeit mich immer wieder motivieren. Ein exemplarisches Beispiel ist „Burning Heart“ aus Rocky IV. Ja, ich weiß furchtbar klischeehaft, aber nunmal die Wahrheit.

 Die zweite Strophe hat es mir besonders angetan:

In the warriors code there's no surrender

Though his body says stop, his spirit cries – never!

Deep in our soul a quiet ember knows it's you against you.

It's the paradox that drives us on.

It's a battle of wills in the heat of attack,
it's the passion that kills.

The victory is yours alone!

Jedes mal aufs neue bekomme ich bei der Stelle Gänsehaut und ich denke mir „Ich kann das.“ Funktioniert jedes Mal. (Eigentlich denke ich mir noch viel abgefahrenere Sager, aber das gehört nicht hier her!)

Passender Artikel:  Inspirierend & Motivierend: Die Top 50 Filme zum Nachdenken, Dranbleiben und Anpacken

Suche dir einfach auch ein paar Motivationslieder aus, die das mit dir tun, die dich aufputschen, dich stark machen, aber auch solche die dich runter kommen lassen und entspannen. Und dann setze diese Methode ein. Jederzeit und immer wo du es brauchst.

Wenn es solche Lieder für dich auch gibt würde mich und vermutlich die andere Leser das auch interessieren. Schreibe unten bei den Kommentaren deine Lieblingssongs.

Markus Cerenak

Markus Cerenak

Markus Cerenak hat die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad ins Leben gerufen. Er möchte mit dieser Webseite Menschen unterstützen ihre Leidenschaft im Leben zu finden. Das zu tun, was sie lieben und nicht eine Sekunde davon als Arbeit empfinden. Und dir helfen alle Hamsterräder endgültig aus deinem Leben rauszukicken!

15 Comments on “Motivationslieder: Wie du dich mit Musik motivierst

Paul
19. Juli 2019 um 10:54

Vielen Dank für den interessanten Artikel. Musik hilft wirklich sehr bei der Motivation. Ohne Musik geht bei mir eigentlich gar nichts.
Mit besten Grüßen,
Paul

Antworten
Markus Cerenak
20. Juli 2019 um 7:11

Nietzsche wusste das auch schon: Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum!

Antworten
Elisabeth Nagy
14. April 2013 um 17:34

Hallo Markus!
Ja, du hast vollkommen Recht. Bestimmte Lieder rufen bei mir auch verschiedene Emotionen hervor, das ist doch auch völlig normal. Ich könnte mir ein Leben ohne Musik nicht vorstellen! Als Kind habe ich schon, wenn es mir nicht gut ging, den Walk Man aufgedreht oder am Klavier auf die Tasten gehauen, wenn ich wütend war. Das hat mir schon damals geholfen. Musik begleitet mich eigentlich den ganzen Tag. Ich singe morgens im Bad, summe während der Arbeit vor mich hin etc.
Danke für deinen Artikel. Mach´ weiter so! Elisabeth

Antworten
markus cerenak
14. April 2013 um 20:51

liebe elisabeth
danke für die erinnerung an den guten alten walkman, ich hatte auch einen und er hat mir damals sehr oft weitergeholfen 😉 mein klavier tut das heute!
lass es dir gut gehen
m

Antworten
Ralph
12. April 2013 um 22:53

Die Rocky-Soundtracks zählen auch zu meinen persönlichen Motivationsmusik-Lieblingen 🙂 Auch in dem Dossier waren für mich neue Musikstücke, die mir allesamt sehr gut gefallen… Danke !

Antworten
markus cerenak
13. April 2013 um 13:29

lieber ralph, du kennst ja die „burning heart“ geschichte schon, daher mussten einfach noch viel mehr lieder dazu. schon bei der youtube-playliste vorbei geschaut?

Antworten
Ralph
14. April 2013 um 9:57

Hahaa, läuft grad hier bei mir im Lernbunker 😉

Antworten
Marion
12. April 2013 um 16:18

Da fällt mir ganz spontan das schöne Kinderlied ein „weißt du wieviel Sternlein stehen“…, da kommen wir oft fast Di. Tränen wenn ich das höre wenn es heißt „kennt auch dich und hat dich lieb“.
Viele Grüße
Marion

Antworten
markus cerenak
13. April 2013 um 13:30

liebe marion, es ist immer wieder faszinierend, was musik mit uns anstellen kann!
ledgg m

Antworten
Yvonne
12. April 2013 um 13:05

Ganz deiner Meinung lieber Markus „Musik motiviert“. Das ist nur einer der Gründe warum ich meine Selbständigkeit in diesem Bereich aufgebaut habe und so schon vor Jahren dem Hamsterrad auf Wiedersehen gesagt habe 😉

Bist Du lieber Leser / liebe Leserin UnternehmerIn dem/der es zu mühsam ist sich einzelne Playlists selbst zusammen zu stellen oder kennst Du Dich nicht so gut im großen Musik-Pool aus, dann kann ich Dir unterstützend unter Deine Arme greifen.

Neugierig, dann schau auf meine Website http://www.my-media-carrier.com – Gratis Musik-Test!

Liebe Grüße und Sound on!
Yvonne

Antworten
markus cerenak
13. April 2013 um 13:33

liebe yvonne,
danke für deinen kommentar und deinen hinweis.
ich bin recht bemüht meinen blog werbefrei zu halten und achte stets auf den nutzen von verlinkungen für meine leser. ich denke du bist neu auf meiner seite und wusstest das in der form nicht.

da aber musik etwas besonderes für mich ist, kann jede art von erweiterung des musikgeschmacks oder der musiknutzung nur mein gefallen finden. aber vielleicht hast du mal interesse vorzustellen, wie du das hamsterrad mit deiner geschäftsidee, also vermutlich deiner leidenschaft verlassen hast? ich denke davon können alle hier profitieren!
lass es dir gut gehen
m

Antworten
Nicole
12. April 2013 um 11:45

Oh ja, das spricht mir aus der Seele, denn Musik bringt Körper, Geist und Seele zum Schwingen. (habe selbst auch schon darüber geschrieben, da es viel zu wenig Beachtung findet. Der Mensch orientiert sich noch zu wenig nach seiner eigenen inneren Stimme)
Mein Lebensretter war vor einigen Jahren „Alles kann besser werden von Xavier Naidoo“. So wie es viele andere unterschiedliche Interpreten und noch mehr Lieder gibt die mich zu Höchstleistungen treiben können. So viele gute und vor allem schnelle „Oldies“ gibt es da!
Auf jeden Fall danke ich für diesen Post, denn „Musik ist für die Seele, wie Wasser für den Körper“ (Söhne Mannheims. Und das sollte nicht ungenützt werden.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
markus cerenak
13. April 2013 um 13:35

liebe nicole
danke für deine netten worte. und eines steht fest: musik uns kann sehr sehr sehr viel dabei helfen unsere ziele zu erreichen!
lg m

Antworten
Ludmilla Baier
12. April 2013 um 11:20

JA ! Das gefällt mir, das Ist meine Welt : ) Musik war, ist und wird immer meine beste Medizin sein und bleiben ! Ohne Musik geht gar nichts ! Die Liste wäre zu lang , möchte euch trotzdem einige gesegnete Künstler nahebringen, die halt MEIN HERZ zum singen bringen- die Geschmäcke sind ja verschieden !
Van Morrison
Jimmy Cliff
Leonard Cohen
Crosby, Stills&Nash
Neil Young
Stevie Wonder
Bruce Springsteen
Salomom Burke
WAR
Pink Floyd
Rod Stewart
Andy Bey
Norah Jones
Curtis Mayfield
Joe Cocker
Marvin Gaye
Janis Joplin
Hans Söllner
Billy Joel
Bob Marley
Robert Plant, Jimmy Page
Millie Jackson
und, und und : )
Liebe Grüße

Antworten
markus cerenak
13. April 2013 um 13:37

liebe ludmilla,
danke für deine liste. auch ich hätte nicht nur 50 musiktipps geben können, sondern hunderte. aber wie so oft ist es auch hier der erste schritt, die erste erkenntnis, was musik bewirken kann, der mir wichtig war. aber ich denke, dass ich meinen ipod ein wenig mit deinen vorschlägen befüllen werde.

lass es dir gut gehen!
markus

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Kostenloser Online Workshop

Der Weg zu deiner Berufung

72 Shares
Teilen19
Pin53
Twittern
WhatsApp