Wie werde ich mutiger? Mit diesen vier wirksame Übungen!

Zuletzt aktualisiert am 18. November 2022 von Markus Cerenak

Mut ist eine wünschenswerte Fähigkeit, die vielen erfolgreichen Menschen nachgesagt wird. Das liegt daran, dass Mut erforderlich ist, um viele schwierige Herausforderungen im Leben zu meistern. Kein Erfolg wird erreicht, ohne dass du ein Hindernis oder eine Herausforderung überwindest. 

Mut bedeutet, dass du deine Ängste oder Grenzen überwinden musst, um deine Träume und Ziele zu erreichen. Wie die meisten Fähigkeiten, kann auch diese geübt und verbessert werden. Je mehr du sie übst, desto stärker wird sie und führt dich zu einem erfolgreicheren und erfüllteren Leben und natürlich auch mehr Selbstliebe. 

Hier sind vier Übungen, die du in deine tägliche oder wöchentliche Routine einbauen kannst, um deinen Mut zu stärken: 

Denke daran: Angst ist nur eine chemische Reaktion

Die erste Übung ist einfach. Es geht darum, zu verstehen, was dich daran hindert, mutig zu sein, und dann deine derzeitige Sichtweise darauf zu ändern. Mut wird meist durch eine bestimmte Art von Angst verhindert. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Angst nur eine chemische Reaktion ist, die dein Körper aufgrund eines Mangels an Informationen hat – Informationen, die du leicht lernen kannst. 

Triff neue Leute oder probiere ein neues Hobby aus  

Du kannst mehr Mut in dein Leben holen, indem du neue Leute triffst oder neue Hobbys ausprobierst. Wissen und Erfahrung geben dir Kraft und lassen die Angst in den Hintergrund treten – das macht dich mutiger und ermöglicht es dir, mehr von dem zu erreichen, was du im Leben brauchst und willst. 

Experimentiere mit deiner Garderobe und deinem Stil 

Damit lernst du auf spielerische Weise, wer du bist, und nimmst dich selbst voll und ganz an. Authentisch zu sein und zu ignorieren, was andere über dich denken, ist der Schlüssel zu mehr Mut. Du kannst nicht mutig sein, wenn du nicht du selbst sein kannst oder nicht weißt, was du willst. Bei dieser Übung lernst du auch, dass Unterschiede die Welt lebenswert machen. Selbst wenn du mit etwas oder jemandem nicht übereinstimmst, kann das Leben trotzdem befriedigend sein – und gibt dir weitere Werkzeuge an die Hand, um deine Angst zu reduzieren, damit du weiterhin du selbst sein und es versuchen kannst. 

Umarme das Unbekannte und das Unbequeme

Nichts im Leben ist konstant. Glück, das Erreichen von Zielen oder alles, was du dir im Leben wünschst, erfordert konsequentes Handeln. Es wird immer Momente des Unbehagens geben, aber das bedeutet nicht, dass du nichts Wertvolles daraus lernen kannst. 

Nimm diese Übungen in deine wöchentliche oder tägliche Routine auf, um positive Ergebnisse zu erzielen. Mut wird nicht über Nacht verbessert oder gefunden, und er ist auch kein konstantes Gefühl. Selbst die erfolgreichsten und mutigsten Menschen haben Momente der Schwäche, aber sie wissen, was sie tun müssen, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen. 

Lass es dir gut gehen!

Wie du von deinen Träumen profitieren kannst 1

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

Damit es sich auch andere gut gehen lassen
Facebook
Twitter
Pinterest

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.


Wir nutzen Facebook, um Verbindungen zu Social-Media-Kanälen zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Zum wirklich coolen Zeug!