Kleine Schritte. Große Wirkung.

Woche für Woche - 3 Selbstcoaching-Mails - 100% kostenlos.

Newsletter Post Hero

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newslettel austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Hast du den Mut zur Veränderung?

Ob du es glaubst oder nicht, es ist nicht nur möglich, sondern durchaus üblich, dass jemand sich bewusst einredet, dass er eine Veränderung in seinem Leben will, aber unterbewusst alle Anstrengungen unternimmt, um alles genau so zu belassen, wie es im Moment ist.

Veränderung ist eine starke Kraft, die sowohl aufregend als auch beängstigend sein kann. Es erfordert Mut, aus unserer Komfortzone herauszutreten, Risiken einzugehen und den Status quo in Frage zu stellen. Aber sie ist auch wichtig für Wachstum, Fortschritt und persönliche Entwicklung. Wir mögen uns vor Veränderungen fürchten, aber nur wenn wir uns auf Veränderungen einlassen, können wir unser Potenzial wirklich entdecken und die Welt nachhaltig beeinflussen. In diesem Artikel erforschen wir die Psychologie der Veränderung und wie wir den Mut finden können, positive Veränderungen in unserem Leben vorzunehmen.

Veränderungen können einschüchternd sein. Es kann schwierig sein, den ersten Schritt zu tun, aber es kann sich lohnen, sich seinen Ängsten zu stellen und die Veränderungen vorzunehmen, die du brauchst, um dein Leben zu verbessern.

Was ist die größte Hürde, wenn es um Veränderung geht?

Angst.

Also wenn dir der Mut zur Veränderung fehlt

Angst ist der Hauptgrund dafür, dass die meisten Menschen es nicht durchziehen.

Angst wovor?
1. Angst vor Erfolg
2. Angst vor Versagen
3. Furcht vor dem, was andere denken, sagen oder tun könnten
4. Oder alle oben genannten Punkte

Sie sind unglücklich, unmotiviert und unausgefüllt. Sie wissen genau, was sie tun müssen, schaffen es aber nie, es zu erledigen. Sie sind oft Einzelgänger, die viele Freunde und Kontakte haben, aber in Wirklichkeit leben sie ihr Leben fast ausschließlich in ihrem eigenen Kopf.

Dieser Teufelskreis aus Anfangen und dann Aufhören, immer und immer wieder, kann dazu führen, dass sie ein geringes Selbstvertrauen und ein geringes Selbstwertgefühl haben und eine Menge Frust empfinden, was ihren überwältigenden Wunsch, alles beim Alten zu belassen, noch verstärkt, egal wie gut eine neue Zukunft aussehen könnte.

Beschreibt dieses Szenario dich? Wenn ja, was kannst du dagegen tun?

Gibt es eine Lösung, wenn dir der Mut zur Veränderung fehlt?

Eine der besten Möglichkeiten, den Mut zur Veränderung zu entwickeln, deine Muster zu durchbrechen, ist, jemandem zu helfen, der weniger Glück hat als du selbst. Versuche es vielleicht mit karitativer Arbeit oder etwas Ähnlichem, wo Menschen auf deine Hilfe, Energie und Unterstützung angewiesen sind und du weißt es.

Überlege bei dieser karitativen Arbeit, wie du eine Verantwortung für andere hast, bei der du diejenigen, die von dir abhängig sind, unmöglich im Stich lassen kannst. Auf diese Weise arbeitest du nicht für deine eigene persönliche Belohnung, sondern für jemanden, der seine Ambitionen unmöglich aus eigener Kraft erfüllen kann.

Das Gefühl, das du bekommst, wenn du anderen hilfst, ist so stark, so unwiderstehlich, dass deine persönlichen Ängste abnehmen und dein Selbstwertgefühl in direktem Verhältnis zueinander ansteigen.

Du wirst starke Gefühle der Vollendung und damit der Erfüllung erleben. Du wirst dich an einem Ort des Glücks wiederfinden, den du noch nie zuvor erlebt hast und der dir wirklich gefällt.

verändern

Triff eine Entscheidung und handle

Durch praktische Erfahrung wirst du erkennen, dass du vorankommst, wenn du eine Entscheidung triffst und Maßnahmen ergreifst. Du wirst erkennen, dass du nur ein Leben hast und dass du es am besten und vollständigsten leben kannst, wenn du Entscheidungen triffst und Maßnahmen ergreifst.

Du wirst auch erkennen, dass die Arbeit für jemanden anderen dir erlaubt, deine Talente auf eine Art und Weise voll einzubringen, die du niemals hättest erleben können, wenn du nur für dich selbst gearbeitet hättest.

Wenn du in allem, was du tust, einen Sinn findest, wirst du auch feststellen, dass die Angst längst verflogen ist und du nun tatsächlich ein Gefühl des Stolzes auf deine Arbeit empfinden kannst, das vorher nicht da war.

Indem du anderen hilfst, wirst du verstehen, dass es gar nicht so wichtig ist, wenn du eine falsche Entscheidung triffst oder eine falsche Handlung ausführst. Du kannst immer eine andere Entscheidung treffen und eine andere Handlung ausführen und sie korrigieren.

Das Wichtigste ist, dass du weiterhin Entscheidungen triffst und Maßnahmen ergreifst. Nur so kannst du etwas verändern.

Die größten Veränderungen wird die sein, die du selbst erlebst, aber es braucht vielleicht noch andere, die dich darauf hinweisen. Du bist so begabt und du hast keine Ahnung, wie begabt du wirklich bist, bis du siehst, wie sich das Leben anderer Menschen durch dein Handeln verbessert.

Das ist der Moment, in dem du dein wahres, authentisches Selbst in deinem Lächeln sehen wirst, während du dich darauf freust, endlich die Zukunft zu erschaffen, die du dir wünschst.

Wenn du dein Leben ändern willst, dann lies hier weiter:

[ilrc postid=“26474″ template=“template-1″ cta=“>> „]

[ilrc postid=“53924″ template=“template-1″ cta=“>> „]

 

Nicht vergessen: Kleine Schritte. Große Wirkung.

Kleine Schritte. Große Wirkung.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.

Newsletter Post Sidebar

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newslettel austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

3 Selbstcoaching-Mails. Woche für Woche. 100% kostenlos.