Paradoxe Gebote: Warum Trotz und Unvernunft zutiefst gute Eigenschaften sind

7 SOFORTMASSNAHMEN GEGEN DEIN HAMSTERAD Hier klicken!

Paradoxe Gebote

Tag für Tag wird dir empfohlen vernünftig zu sein. Egal ob im beruflich oder privat: Es ist unsere Pflicht vernünftige Entscheidungen zu treffen. Es scheint kaum etwas Verwerflicheres zu geben als Unvernunft. Du musst auf die anderen hören, die es natürlich besser wissen als du, auf deine Erfahrungen, die rationalen Argumente etc, also alles Elemente aus der Vergangenheit. Alles Faktoren, die aufgrund von Vergangenem entstanden sind. Vernunft kommt durch Erfahrung zustande. Nicht durch Kreativität, Innovation oder schlichtem Mut.

  • Soll ich studieren oder mal ein Jahr blau machen?
  • Soll ich das teure, schnelle Auto mit kleinem Kofferraum kaufen oder das sparsame?
  • Soll ich das Essen, was mir schmeckt oder mich gesund ernähren?
  • Soll ich meinen Job hinschmeißen und meiner Leidenschaft folgen oder den sicheren Weg wählen?
  • Soll ich die Beziehung beenden (auf die Gefahr, dass ich “alleine” bin) oder einfach nebeneinander weiter leben wie bisher?
  • Soll ich alles auf eine Karte setzen oder doch auf Nummer sicher gehen?

Was uns das Hamsterrad empfiehlt ist klar.

Den sicheren Weg. Vernünftig sein.

Worum es dem Hamsterrad aber vor allem geht, ist:

Nicht “anders” sein.

Bei den Olypmischen Spielen 1968 hat Dick Fosbury etwas anders gemacht. Es sah komisch aus. Man sprach vom “Fosbury Flop”. Nur, dass der “Flop” am erfolgreichsten war:

Es hat sich mehrfach als sinnvoll erwiesen, unvernünftig zu sein. Es reicht auch schon einfach nur anders zu denken. Die Dinge anders zu sehen. Und auch nur EINMAL anders zu handeln, als du bisher gehandelt hast.

Die meisten Menschen sind andere Menschen. Ihre Gedanken sind die Meinung anderer. Ihre Leben sind Nachahmungen. Ihre Leidenschaften nur Zitate. – Oscar Wilde.

Ein Zitat zu zitieren, wo drin steht, dass das zitieren von Zitaten bedeutet, keine eigene Leidenschaft zu haben ist unvernünftig, weil es mich vielleicht nicht sehr gut da stehen lässt. Egal. Ich habe seit dieses Blogprojekt besteht, viele unvernünftige Dinge getan und habe sehr gute Erfahrung damit gemacht. Entweder anders zu handeln und einen “Flop” zu riskieren oder gerade trotzdem so zu handeln, obwohl alles dagegen spricht.

Mich haben immer die “10 paradoxen Gebote” von Kent M. Keith sehr inspiriert. Spannend ist, dass nicht nur Dick Fosbury im Jahre 1968 begann “anders” hoch zu springen, sondern auch Kent M. Keith seine paradoxen Gesetze niedergeschrieben hat. Daraus entstand später das Buch “Anyway”

Noch spannender ist, dass dieses Buch gerade in diesem Jahr neu aufgelegt wurde.

Wie ich schon öfter erwähnt habe, sind Buchverlage perfekte Trendbarometer, meistens wissen sie genau was sie tun.

Offenbar ist wieder die Zeit für paradoxe Gebote und unvernünftige Trotz-Entscheidungen gekommen.

Paradoxe Gebote - Eine Übersicht

Hier nun die 10 Gebote aus dem Buch “Anyway – Die paradoxen Gebote. Den Sinn des Lebens finden in einer verrückten Welt”*. Ich habe mir die Freiheit genommen ein paar meiner Gedanken ergänzend hinzuzufügen. Kent M. Keith möge mir verzeihen, dass ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass seine Gebote manchmal nicht stimmen :

Die Menschen sind unvernünftig, uneinsichtig und ichbezogen. Liebe sie trotzdem.

Tag für Tag wunderst du dich über das Verhalten deiner Mitmenschen und denkst dir oft: “Na wenn so mit mir umgegangen wird, dann zahle ich das genauso zurück.” Naheliegender Gedanke. Bringt dich nur nicht weiter, sondern führt zu Unfrieden in dir.

Wenn du Gutes tust, wird man glauben, du hättest Hintergedanken. Tue trotzdem Gutes.

Ich durfte die Erfahrung machen, dass ein Spendenaufruf für eine gute Sache als “Selbstmarketing-Maßnahme” gesehen wird. Ist mir egal. Habe trotzdem Geld gesammelt.

Bist du erfolgreich, wirst du falsche Freunde und wahre Feinde haben. Sei trotzdem erfolgreich.

Ja, Menschen kommen und gehen, wenn du die richtigen Dinge tust. Auch ich habe das erst vor Kurzem lernen dürfen. Wenn es sich richtig anfühlt, was du tust, dann passiert das. Banal, aber wahr: Akzeptiere es genauso wie die Tatsache, das Dinge aufgrund der Schwerkraft zu Boden fallen.

Das Gute, das du heute tust, wird morgen vergessen sein. Tue trotzdem Gutes.

Wenn du mit Leidenschaft bei der Sache bist, dann ist es ohnehin nebensächlich, ob dir auf die Schulter geklopft wird oder nicht. Es ist und bleibt bedeutsam, was du tust.

Aufrichtigkeit und Freimütigkeit machen dich verwundbar. Sei trotzdem aufrichtig und freimütig.

Dazu verweise ich auf das “P.S.” bei jeden meiner Artikel.

Die besten Ideen der großartigsten Männer und Frauen können von den einfältigsten Menschen zunichte gemacht werden. Denke trotzdem in großen Dimensionen.

Das Hamsterrad ist oftmals ein mächtiges Instrument. Yoda weiß es auch: „Am Ende sind Feiglinge die, die der Dunklen Seite folgen.“

Die Menschen schenken Benachteiligten ihre Sympathie, doch sie folgen nur den Gewinnern. Kämpfe trotzdem für die Benachteiligten.

Klingt ein wenig nach Märtyrertum, ist aber halb so wild. Zorro und Robin Hood hatten extrem viel Spaß mit dieser Strategie

Was du jahrelang aufgebaut hast, kann über Nacht zerstört werden. Mache trotzdem weiter.

Oft zitiert, ein wenig klugscheißerisch und abgelutscht, aber war: “Hinfallen, aufstehen, weiter machen.”

Viele Menschen brauchen tatsächlich Hilfe, doch wenn du ihnen zur Seite stehst, werden sie es dir übel nehmen. Hilf ihnen trotzdem.

Wenn du Menschen unterstützt, erwarte nichts zurück. Keine Dankbarkeit, keine Gegenleistung, nicht mal Respekt. Mentor sein ist etwas Wunderbares, losgelöst von dem was du zurück bekommst.

Gib der Welt dein Bestes, und man wird es dir vereiteln. Gib der Welt trotzdem dein Bestes.

Hier muss ich widersprechen. Seit ich (wie auf diesem Blogprojekt) gebe, kommt viel, ja sehr viel wieder zurück,

Ich darf noch ein elftes Gebot hinzufügen:

Folge deiner Leidenschaft und man wird dich belächeln und es dir ausreden wollen.

Finde trotzdem deine Leidenschaft sei erfolgreich mit dem, was du gerne tust.
Denn im Leben, dass zu tun, was dich UND andere glücklich macht, ist alles was zählt.

Wenn der Pfad vor dir einfach ist und klar, dann bist du vielleicht auf dem Pfad eines anderen.  – Joseph Campbell

Lass es dir gut gehen!

sig

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

Dieser Artikel wurde am 4. Mai 2018 aktualisiert.

(30) Kommentare

Deine Antwort
Teilen494
Pin1
Twittern
495 Shares