fbpx

Vergangenheit loslassen: 6 einfache Tipps, um dich für immer zu befreien.

Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2022.

Du hast wahrscheinlich eine Menge guter Erinnerungen, die du schätzt, aber es gibt auch Dinge in der Vergangenheit, die in der Vergangenheit bleiben sollten. Wenn du nicht in der Lage bist, Fortschritte zu machen und die Vergangenheit loszulassen, dann kannst du diesen Artikel lesen, um herauszufinden, wie du dich von einer schmerzhaften Vergangenheit befreien kannst. 

1. Fokussiere dich auf das Jetzt

Es gibt einen Grund, warum die Vergangenheit die “Vergangenheit” genannt wird. Es bedeutet, dass es kein Zurück mehr gibt. Man kann die Uhr nicht zurückdrehen, egal wie sehr man das will. Es ist einfach unmöglich. Wenn du dich von der Vergangenheit befreien willst, dann musst du das akzeptieren, und dich auf das konzentrieren, was du in deinem Leben hast, genau in diesem Moment. 

2. Neue Erinnerungen erschaffen

Manchmal ist der beste Weg, schlechte Erinnerungen zu ersetzen, indem man neue erschafft. Denke an etwas, das für dich wirklich unvergesslich sein wird, etwas, das dich in vielen Jahren zum Lächeln bringen wird und dann arbeite daran, das auch zu erleben.

3. Probiere etwas Neues

Das Erkunden neuer Gebiete und neuer Erfahrungen wird dir sicherlich helfen, dich auf das Jetzt zu konzentrieren. Wenn du etwas Neues machst und immer ganz am Anfang mit etwas stehst, musst du im Hier und Jetzt sein, damit du nichts Dummes tust (das ist besonders wichtig, wenn du etwas Riskantes machst). Hier mehr zum Thema Neuanfang.

Vergangenheit loslassen
pixel2013 / Pixabay

4. Lerne zu verzeihen

Vergebung ist oft der Schlüssel zum Loslassen der Vergangenheit. Einige mögen dazu sagen: “Vergeben und Vergessen”, aber Vergessen ist nicht immer hilfreich. Lerne von deinen Misserfolgen und zwar ohne Bitterkeit. Die Erinnerung an die schlimmen Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind, kann dir helfen, ähnliche Fehler in der Zukunft zu vermeiden.

5. Mache es dir klar

Deine negativen Emotionen in dir zu vergraben kann schädlich sein. Es ist also am besten, wenn du dich in einer Weise ausdrücken kannst, die dir hilft, deine Dämonen zu “exorzieren”. Schreibe darüber in einem Tagebuch, ein Erfolgsjournal, schreibe einen Song darüber, male deine Emotionen, schreibe Kurzgeschichten oder Romane (so wie ich) oder was auch immer für dich funktioniert! Danach wirst du dich viel besser fühlen. 

6. Lass zu sein

Manchmal ist es wirklich sinnlos, Dinge aufzudecken, die vor langer Zeit passiert sind. Du musst eine bewusste Entscheidung treffen, loszulassen und endlich deinem Selbstmitleid, Selbstkritik, Perfektionismus oder irgendeiner negativen Emotion, die deine Vergangenheit in dir hervorruft, ein Ende zu setzen. Mach das bewusst in dem du das in deine Ziele aufnimmst. (Hier mehr über Ziele setzen)

Viele Menschen treten in ihrem Leben auf der Stelle, weil es ihnen schwerfällt, die Vergangenheit loszulassen. Versuche ein paar der obigen Schritte und du wirst merken, wie sich die Probleme in Luft aufzulösen beginnen. 

Lass es dir gut gehen!

Wie du von deinen Träumen profitieren kannst 1

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad

Mit dieser Checkliste bekommst du eine detaillierte Anleitung, die sofort Wirkung zeigt! In nur 60 Minuten hast du konkrete Maßnahmen gesetzt. Keine Vorkenntnisse, kein Haken: Nur wirksame Werkzeuge, die dir noch heute helfen!

Damit es sich auch andere gut gehen lassen
Facebook
Twitter
Pinterest

6 Antworten

  1. Hey, super Artikel! Noch ein kleiner Tipp von mir, wie man erkennen kann, dass man die Vergangenheit losgelassen hat. Losgelassen ist sie, wenn uns das Erlebte in keinster Weise mehr berüht. Wenn Du es annehmen kannst, wie es ist, ohne Hintergedanken, Emotionen oder die Augen zu verdrehen. Dann ist man wirklich frei… LG Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.


Wir nutzen Facebook, um Verbindungen zu Social-Media-Kanälen zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Hängst du im Alltagsstress fest?

Hole dir meine 7 Sofortmassnahmen