5 einfache Schritte wie du dem Weihnachtsstress entkommst

Wenn die Weihnachtszeit näher rückt, steigt auch dein Stressniveau. Jahr für Jahr kannst du diesen Weihnachtsstress beobachten. Zusätzlich zu deinem üblichen Hamsterrad-Zeitplan für Arbeit, Zuhause, Kinder, Hobbies, Verpflichtungen & Co hast du plötzlich mehr zu erledigen. Und scheinbar wird diese Liste von Jahr zu Jahr länger. Die gute Nachricht ist, dass wir jetzt gezielt dem Hamsterrad und dem Weihnachtsstress ein Schnippchen schlagen.

Hier sind einige bewährte Strategien, die dir helfen, deinen Weihnachtsstress abzubauen.

(Einige davon können sogar so effektiv sein, dass du sie das ganze Jahr über benutzen wirst um weniger gestresst zu sein, nicht nur während der Feiertage!)

1. Akzeptiere, dass nicht alles perfekt sein muss.  

Die Werbespots und Filme im Fernsehen rund um die Feiertag verfehlen wirklich das Ziel, wenn es um die realistische Darstellung der Weihnachtszeit geht.  

Akzeptiere, dass du mit deinen Liebsten viele schöne Stunden genießen könnt. Und zwar unabhängig davon, ob etwas verschüttet wird oder du deine Lieblingsservietten nicht findest oder der Weihnachtsbaum schief steht.  

Außerdem werden die meisten Leute kaum bemerken, ob die Kuchen etwas zu lange gebacken wurden oder ob man die Preiselbeersauce vergessen hat. Darum brauchst du dir keinen Weihnachtsstress zu machen.

2. Beginne die Planung und -vorbereitung früher.  

Kannst du dir vorstellen, wie viel weniger gestresst du dich fühlen würdest, wenn du all deine Geschenke im Oktober einkaufen und verpacken würdest? Oder wenn du gemeinsam mit der ganzen Familie bereits Anfang Oktober das Festtagsmenü beschließt?  

Auf diese Weise werden dann in Ruhe Einkaufslisten erstellt. Wenn die Feiertage näher rücken, überprüfst du diese dann und nimmst dann nur mehr die kleinen Anpassungen vor, die vielleicht notwendig geworden sind.  

Die Verteilung der Feiertagserledigungen auf längere Zeiträume bedeutet, dass sich wie von selbst der Weihnachsstress erst gar nicht einstellt.  

Weihnachtsstress vermeiden
jill111 / Pixabay

3. Reduziere die Weihnachtspläne.  

Da Erwachsene manchmal eine zu idealistische Sicht auf die Feiertage haben, die aus ihren Kindheitserfahrungen entstehen, kann diese Strategie schwierig sein. Die Reduzierung deine Pläne bedeutet, deinen “perfekten Traum” für Weihnachten loszulassen.  

Im Wesentlichen, weißt du, dass du dieses spezielle Weihnachsterinnerung oder -tradition, die du in deinem Kopf hast, nicht wiederholen musst. Ja, sogar gar nicht wiederholen kannst.

Du müssen nicht das perfekte Geschenk finden, das meiste Geld ausgeben oder einen Raum voll mit Weihnachtspaketen haben, um deine Liebe zu zeigen.  Außer Weihnachtsstress bringen dir diese Gedanken nichts

Denke mehr daran, dass „Der Gedanke mehr zählt.” Die meisten Freunde und Familienmitglieder werden sich nie an die coole Sache erinnern, die du in diesem Jahr für sie zusammen getragen hast. Aber sie werden gute Erinnerungen an die Zeit haben, die ihr zusammen verbracht habt.

4. Nimm Abkürzungen, um Zeit zu sparen.  

Finde einfachere Möglichkeiten, die üblichen Weihnachsstress-Macher zu reduzieren.  

Ein gutes Beispiel: Anstatt die Kuchen selbst zu backen, bestelle sie bei einem nahegelegenen Konditor, der für seine köstlichen Weihnachtskekse bekannt ist.  

Anderes Beispiel: Habe keine Bedenke, Geschenkkarten und Gutscheine als Weihnachtsgeschenke auszuwählen. Tatsache ist, dass viele Menschen es vorziehen, einen Geschenkgutschein zu bekomen, da sie dann genau das auswählen können, was sie wollen. Geschenkgutscheine sind einfach zu kaufen, befriedigen fast jeden und kosten dich weniger im Geschenkpapier.  

5. Wähle, was du tun möchtest.  

Überlege, was die Feiertage wirklich für dich bedeuten und drücke diese Bedeutung dann in deinen Feierlichkeiten aus. Vermeide den ganzen Kommerz-Wahnsinn, der sich über die ganzen Adventzeit erstreckt und zum wahren Weihnachtsstress führt.

Passender Artikel:
Warum dein Urlaub zu kurz ist - 12 böse, aber leider wahre Argumente

Manchmal hat man das Gefühl: “Es geht nur um das Einkaufen.” Es lohnt sich also, darüber nachzudenken, welche Ideen du deinen Freunden und Verwandten in den Feiertagen mitgeben möchtest.  

Lasse das Gefühl los, dass du allein für die Planung und Durchführung von aufwändigen, großzügigen Feierlichkeiten verantwortlich bist. Vielleicht möchtest du auch wirklich lieber kleinere, intimere Treffen mit Freunden haben, die sich über ein oder zwei Monate erstrecken, als einen großen Event, der es schwierig macht, sich wirklich mit anderen in Ruhe auszutauchen.  

Der beste Weg, sich selbst und der Familie klarzumachen, worum es bei den Feiertagen geht, ist Wohltätigkeitsorganisationen zu besuchen, dort mitzuhelfen und so so all das was uns Tag für Tag geschenkt wird, ein wenig zurück zu geben.

Triff in diesem Jahr die Entscheidung, deinen Weihnachtsstress zu reduzieren. Indem du den Drang loslässt, perfekt zu sein, früher mit der Planung beginnen, die Erwartungen zu reduzieren und Abkürzungen zuverwenden, um Zeit zu sparen. All das bringt das Stressniveau gehörig nach unten.

Denke darüber nach, was die Feiertage für duch und deine Familie wirklich bedeuten sollen. Dann kannst du die Erwartungen aus der Vergangenheit loslassen und die gemeinsame Zeit wirklich genießen. Und letztendlich, ist das nicht das, wofür die Feiertage sind?

Die 7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad

Mit dieser Checkliste bekommst du eine detaillierte Anleitung, die sofort Wirkung zeigt! In nur 60 Minuten hast du konkrete Maßnahmen gesetzt. Keine Vorkenntnisse, kein Haken: Nur wirksame Werkzeuge, die dir noch heute helfen!

Trage deine E-Mail Adresse ein und du bekommst Zugang zum ebook. Der Download ist kostenlos und du erhältst eine PDF-Datei. 

 

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen wöchentlichen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Damit es sich auch andere gut gehen lassen
Facebook
Twitter
Pinterest

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen

Hole dir gleich die Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”