Infografik Ziele – Für die Lesefaulen unter uns

Zuletzt aktualisiert am 3. Februar 2022.

Ich dachte mir, dass ich einmal etwas für die visuellen Typen unter euch liefern sollte. Daher fasse ich mich heute mit meinem Geschreibsel denkbar kurz.

Die Infografik spricht für sich: Bucket List, Lebensziele oder jedes andere Projekt, dass du angehen und erreichen willst, wird dadurch sehr einfach visualisiert

Damit die Botschaft mehr Menschen weiter hilft, gerne auf Facebook & Co sharen. Einfach mit der Maus drüber und auf einen der Buttons links oben klicken!

Ausdrucken, Aufhängen, Tun, Ziele erreichen, Hamsterrad verlassen, Gut gehen lassen.

LassEsDirGutGehen-ZieleErreichen1

Zum Downloaden: Rechtsklick und “Speichern unter”

Lass es dir gut gehen!

Wie du von deinen Träumen profitieren kannst 1

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad

Mit dieser Checkliste bekommst du eine detaillierte Anleitung, die sofort Wirkung zeigt! In nur 60 Minuten hast du konkrete Maßnahmen gesetzt. Keine Vorkenntnisse, kein Haken: Nur wirksame Werkzeuge, die dir noch heute helfen!

Damit es sich auch andere gut gehen lassen
Facebook
Twitter
Pinterest

13 Antworten

  1. Wow das ist eine wirklich schöne Zusammenfassung in der Infografik für das Ziele setzten. Konnte die Reihenfolge direkt für meine Ideen umsetzten und anwenden. Diese Infografik ist dementsprechend zeitlos und für viele Lebensbereiche einsetzbar. Generell vielen dank für die tolle Seite mit vielen hilfreichen Tipps und Anleitungen. Freu mich schon mehr zu lesen. Beste Grüße Dirk

  2. Coole Infografik… ja Ziele bzw. jedes Ziel kann man mit einen richtigen ausgearbeiteten Plan, der richtigen Strategie und mit Ehrgeiz sowie Durchhaltevermögen und Ausdauer erreichen.

    Man darf sich nur von Rückschlägen nicht entmutigen lassen, man muss wieder aufstehen, draus lernen, den Fehler also nicht wiederholen und weitermachen….

  3. Ich schliess mich hier Miriams Meinung gerne an. Die Visualisierung ist immer sehr gut. Mindmapping usw. Was aber tatsächlich bisschen fehlt, sind nebst den farblichen Unterscheidungen der Schritte ev. ein paar Strichmännchen, die die einzelnen Schritte auch “belohnen”. Strichmännchen sind zudem einfach zu zeichnen, da muss Man(n) kein aussergewöhnliches zeichnerisches Talent haben. Sehr gut finde ich dazu das Buch von Andreas Tschudin Lebendige Strichmännchen zeichnen Lieber Gruss Ronnie

  4. Wenn wir schon bei Infografiken sind. Bin im ToolBlog bei Stephan List auf eine Infografik gestoßen, die wirklich sensationell ist. Für all jene, die sicher gehen wollen, völlig durchschnittlich zu bleiben: http://editorial.designtaxi.com/news-average1106/big.jpg

    Tolle Anregung!

    PS: Ich sollte erwähnen, dass ich nicht gegen Mittelmäßigkeit bin. Ich finde, Jede und Jeder darf sich dafür entscheiden. Aber das wäre eben auch der entscheidende Unterschied: Ich entscheide mich für (bzw. gegen etwas)…

  5. Lieber Markus,

    ich habe mir diese Darstellung mehrmals angesehen. Beim ersten Mal habe ich die Visualisierung gesucht. Bis mir aufgefallen ist, dass die Darstellung damit gemeint ist. Dann habe ich überlegt, warum diese Darstellungen eigentlich nicht wirklich visuell sind. Jetzt ist es mir eingefallen:

    In der Schul- und Studienzeit konnte ich prima Texte lernen, die ich in meine Hefter schrieb. Jede Seite sah anders aus, was durch Leerzeichen, Wörter und Flattertext entsteht. Bei solchen Darstellungen wie oben wurde das Lernen sehr schwer. Jedes Kästchen sieht genauso aus.

    Die Idee, den Prozess visuell darzustellen, finde ich aber super. Sehr gerne sende ich Dir deshalb eine Visualisierung dazu zu.

    Viele liebe Grüße,

    Miriam

  6. Hallo Markus,

    an dieser Stelle ein DANKESCHÖN! Ich liebe Deine Seite und die Podcasts, die Vermittlung der Einfachheit und dem Wesentlichen in (D)einer Sprache, die mich sehr anspricht (und auch die Grafik ). Einen schönen Abend, eine schöne Nacht. Carina

  7. Hey Markus,

    für die Lesefaulen… na vielen Dank. Die Hamsterrad-Exit Strategie ist echt gelungen und sehr praxistauglich. Vielen Dank dafür.

    Lieben Gruß, Michel

  8. Hallo Markus,

    das ist gut aufgemacht! Kennt man(frau) ja aus der Prozesssteuerung. Vollkommen gute Vorgehensweise.
    Kommt bei mir nur die Frage auf..bauen wir uns so unser eigenes ‘neues’ Hamsterrad ?
    Aber es dient ja der ‘guten’ Sache… Selbstbestimmtheit, denn ist es nicht das worum es geht beim Ausstieg aus dem Hamsterrad – die Fremdbestimmung abzulegen.

    Herzlichst Britta

    1. ich finde ein hamsterrad das ich mir gebaut habe, das ich umbauen kann, verlassen kann, anstreichen und erweitern wie ich will, ist mir ganz recht. wenn ich in ein hamsterrad muss, dass andere gestaltet haben und ist es auch noch so schön, da finde ich das nicht so prickelnd. aber das sind wir sicher einer meinung!
      lg m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.


Wir nutzen Facebook, um Verbindungen zu Social-Media-Kanälen zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Hängst du im Alltagsstress fest?

Hole dir meine 7 Sofortmassnahmen