Zur Wehr setzen – Wie du im Büro erfolgreich die Stimme erhebst

Richtig zur wehr setzen? Wie das geht, erfährst du in diesem Artikel.

Wie oft wolltest du schon bei der Arbeit etwas sagen, aber du hast dich zurückgehalten, weil du dir Sorgen um die Folgen gemacht hast? Vielleicht hattest du Angst, einen Konflikt zu schüren oder deinen Job zu verlieren. Vielleicht warst du einfach nur entmutigt von der Idee, dass dein Beitrag keinen Unterschied machen würde.

Du bist nicht allein, wenn es darum geht, sich so zu fühlen. Eine Studie der Harvard Business School ergab, dass die Hälfte der Mitarbeiter, der von ihnen befragten multinationalen Unternehmen Angst hatte, sich bei der Arbeit zu äußern oder traditionelle Arbeitsweisen in Frage zu stellen. Das bedeutet einen großen Verlust für das Unternehmen und einen möglichen Rückschlag für dich.

Wenn du deinen Chef beeindrucken und eine zufriedenstellende Karriere haben willst, ist es wichtig zu lernen, wie du deine Zweifel und Ängste über deinen Input überwinden kannst. Studiere diese Tipps, die dir helfen, in Meetings und im Büro zu sprechen.

Überwindung deiner Ängste

Du überschätzt vielleicht den Nachteil, wenn du dich äußerst. Viele Manager schätzen das Feedback der Mitarbeiter darüber, was die Kunden wirklich denken und wie sich die Unternehmensrichtlinien in der realen Welt entwickeln.

Mache dich zu einem wichtigen Aktivposten, indem du deine Weisheit und dein Fachwissen einbringst:

1. Denke langfristig.  

Es liegt in der menschlichen Natur, dem Widerstand oder der Verlegenheit, die du erwartest, mehr Gewicht zu geben, als den vagen Belohnungen, die vor dir liegen könnten. Erinnere dich an das, was du gewinnen kannst, wie ein höheres Selbstwertgefühl oder einen besseren Job.

2. Schnelles Handeln.  

Sich sofort bei einem Meeting zu äußern hat seine Vorteile. Es gibt weniger Gelegenheit Angst aufzubauen und es ist einfacher, neue Ideen zu entwickeln, wenn das Thema sowieso diskutiert wird.

3. Plane im Voraus.  

Bekämpfe Schüchternheit, indem du vorbereitet bist. Scanne die Agenda nach einem oder mehreren Themen, die du im Voraus recherchieren kannst.

4. Stelle Fragen.  

Wenn es wenig gibt, was du über den Inhalt sagen kannst, kannst du trotzdem teilnehmen. Zeige, dass du interessiert bist, indem du Fragen stellst. Bringe deine Unterstützung und Zustimmung zum Ausdruck.

Überwindung deiner Zweifel

Hast du dich selbst zum Schweigen gebracht, weil deine Vorschläge selten das Licht der Welt erblicken und sich durchsetzen?

Diese Schritte können dir helfen, mehr Wirkung zu erzielen:

1. Bleib positiv.  

Sei immer enthusiastisch und optimistisch. Zeige deine Kreativität, indem du innovative Ansätze präsentierst, die Zeit sparen oder die Qualität steigern. Sei bereit, Vorschläge deiner Kollegen auszuprobieren.

2. Arbeite an deinem Timing.  

Dein Chef kann offener für Änderungen sein, wenn du sie während der jährlichen Abteilungssitzung vorstellst, anstatt bei einer hektischen Mitarbeiterbesprechung am Montagmorgen. Berücksichtige den Kontext.

3. Schaffe Verbündete.  

Identifiziere Kollegen, die aufmerksam zuhören und offen für neue Ideen sind. Du kannst deinen Einfluss maximieren, indem du dich zusammenschließt.

Zur wehr setzen im Job
Free-Photos / Pixabay

Zusätzliche Tipps:

Es gibt einige Situationen, in denen es besonders schwierig ist, sich durchzusetzen.

Passender Artikel:
Warum haben einige ein Burnout und andere nicht? Es ist kein Geheimnis, sondern Energiemanagement.

Diese Tipps helfen dir, sich besser auf solche Situationen vorzubereiten:

1. Werde Teil des Teams.  

Wenn du kürzlich eingestellt wurdest, hast du vielleicht das Gefühl, dass du eine Weile warten musst, bevor dich jemand ernst nimmt. Auf der anderen Seite könnten dies die perfekten Voraussetzungen dafür schaffen, dass du dich zu Wort melden kannst. Außenstehende können Probleme erkennen, an die langjährige Mitarbeiten bereits zu sehr gewöhnt sind. Sage dir selbst, dass dies deine Gelegenheit ist, einen glänzenden ersten Eindruck zu hinterlassen.  

2. Kommuniziere mit dem Top-Management.  

Viele Fachleute sind nervös um den CEO herum. Bringe deinen Small Talk auf den neuesten Stand, falls du dich in der Cafeteria triffst. Oder frage, wie du nützlich sein kannst, wenn ihr zusammen auf einer Geschäftsreise seid.

3. Umgang mit Klatsch und Tratsch.  

Unterscheide zwischen unschuldigem Geschwätz und Bemerkungen, die schädlich sein könnten. Die Wahl des richtigen Weges schützt deinen Ruf und fördert ein gesundes Arbeitsumfeld.

4. Widersetze dich respektvoll.  

Die Argumentation des Minderheitenstandpunktes kann zu deinem Vorteil sein. Beweise, dass du taktvoll und mutig sein kannst. Meinungsverschiedenheiten können sogar helfen, Probleme zu lösen, die zu fundierten Entscheidungen führen.

Seine Meinung zu äußern bei der Arbeit ist gut für dich und deinen Arbeitgeber. Diskussionen wecken Ideen und schaffen Lösungen. Plus, deine Mitarbeiter wissen zu lassen, wo du stehst, verbessert deine Beziehungen und gibt dir mehr Einfluss.

Die 7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad

Mit dieser Checkliste bekommst du eine detaillierte Anleitung, die sofort Wirkung zeigt! In nur 60 Minuten hast du konkrete Maßnahmen gesetzt. Keine Vorkenntnisse, kein Haken: Nur wirksame Werkzeuge, die dir noch heute helfen!

Trage deine E-Mail Adresse ein und du bekommst Zugang zum ebook. Der Download ist kostenlos und du erhältst eine PDF-Datei. 

 

Durch deine Anmeldung stimmst Du zu, dass ich Dir meinen wöchentlichen Newsletter per Mail zusende und Deine angegebenen Daten zu diesem Zweck verarbeite. Du kannst diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Damit es sich auch andere gut gehen lassen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten, genauso wie das nahezu alle Webseiten tun. Das geht in Ordnung?

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen!

Hole dir gleich die kostenlose Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”

Lass es dir gut gehen

Hole dir gleich die Checkliste “7 Sofortmaßnahmen gegen dein Hamsterrad”