Carpe Diem – Nutze deinen Tag: Eine Anleitung

carpe diem

Der lateinische Spruch „Carpe diem“ heißt übersetzt so viel wie „Fang den Tag“. Also: „Nutze den Tag“ in schönem Deutsch.

Jetzt kann man natürlich darüber streiten welche „Nutzung“ als sinnvoll erachtet wird und welche nicht.

Was ist erstrebenswert? Ist ein „Faulenzertag“ automatisch ein ungenutzter, vergeudeter Tag? Ist ein voll ausgefüllter Tag an dem jemand kein einziges Mal in voller Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt ist, ein sinnvoll genutzter Tag?

Ihr seht schon auf was ich hinaus will.

Dieses „Carpe diem“ ist ein sehr individuelles Ding

Und wie bei vielen Lebensweisheiten gibt es verschieden Meinungen und Ansichten dazu.

Es steht und fällt mit dem Gemüt der Person. Jemand der lustlos den ganzen Tag herumhängt, jammert und sich selbst nicht leiden kann, unzufrieden ist , lebt definitiv NICHT nach dem „Carpe diem“ Prinzip.

Jemand der sehr busy – sprich“ geschäftig“ ist und tagein, tagaus „hustlet“ – also „Dinge vorantreibt, beschleunigt“ – kann nicht automatisch diesen Satz für sich beanspruchen.

Ich kenne Leute, die immer sehr verplant sind und sehr wenig Zeit haben und gleichzeitig weit weg sind von effizientem Arbeiten, geschweige denn produktivem Arbeiten. Sie verzetteln sich, stehen sich selber im Wege und finden 100 Ausreden, die wirklich notwendigen Dinge nicht beginnen zu können. Für wichtige Erledigungen finden sie einfach „keine Zeit“.

Hier möchte ich kurz erwähnen, dass ein Umdenken von „keine Zeit haben“ auf „sich die Zeit für etwas NEHMEN“ dringend anzuraten wäre. Stichwort „Selbstmanagement“ und Stichwort „Thomas Mangold“. Beides bei der Suchmaschine „Google“ eingeben und ihr werdet fündig für detailierte Lösungen.

Schau genau hin

Carpe Diem
SplitShire / Pixabay

Vielen Menschen würde ich zudem raten einmal genauer hinzusehen in ihrem Leben und zu hinterfragen wovor man davonläuft, nicht hinschauen will oder Angst hat.


Seitdem ich mehr eintauche in die Materie des aktiven Mentaltrainings und meine Fragen anders stelle, entdecke ich eine ganz besondere Welt des „schön redens“, „gegen die eigenen Werte leben“ und „sich selber anlügen“ /was ja auch nichts anderes als „schön reden“ ist.

Dadurch widerum enstehen aufgestaute Aggressionen, die sich auf unterschiedlichste Weise im Alltag zeigen und Wehwehchen bis hin zu ausgewachsenen Krankheiten , durch die die Seele sich ihr Sprachrohr baut. In der Fachsprache sogenannte „psychosymptomatische“ Erkrankungen.

Wer sich schon näher damit beschäftigt hat, weiß oder kann erahnen zu welchen Prozentsatz sich die Psyche in den Körper einmischen kann. Hier eine kleine Hilfestellung:

Die rasche Darmreaktion bei bevorstehenden Prüfungen und Wettkämpfen.

Die übliche Verstopfung oder der jährlich pünktlich eintretende Durchfall am Beginn des angetretenen Urlaubs. Oder die klassische Erkrankung bei Urlaubsantritt, wenn der psychische Druck und chronisch erhöhte Stresspegel dann einmal etwas abfallen dürfen.

Meine Definition von Carpe Diem

Letzten Endes definiere ich für mich den CARPE DIEM Satz so:

  • Wenn du das Gefühl hast etwas Besonderes vollendet zu haben,
  • sehr glücklich über etwas bist,
  • jemandem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast,
  • ein dir gesetztes Ziel erreicht hast,
  • begonnen hast eine Vision/einen Traum / ein Vorhaben umzusetzen und du MIT DIR zufrieden bist
  • ein Spur mehr in deiner Mitte bist,
  • mit einem leichten Lächeln auf deinen Lippen
Passender Artikel:  Warum du aktiv Dankbarkeit fühlen solltest

DANN hast du für dich den Tag genutzt und ihn FÜR DICH eingefangen.

NIEMAND anders hat das Recht oder die Möglichkeit, das für dich zu bewerten!

Man kann es nur erahnen wenn man dir ins Gesicht sieht und du Zufriedenheit und Ausgeglichenheit ausstrahlst. Dann bist du ein Stückchen weiser an einer tollen Erfahrung und bereicherst dein Leben und auch indirekt das vieler anderer Menschen damit.

Wer hat nicht gerne solche Mitmenschen um sich?

Dann bist DU am Ende ein CARPE DIEM Vorbild.

Sammle solche Tage und dein Leben wird erfüllt sein 😉

Artikel von

Tina Fried

Tina Fried

Tina Fried ist Mutter von 2 Kindern und wohnt mit ihrem Lebenspartner seit 2002 in Wien. Sie ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, selbstständige Personal Trainerin, gewerbliche Masseurin, ausgebildete Ernährungsberaterin, Cardiotrainerin und selbst aktive Sportlerin.Sie begleitet Menschen bei ihrem körperlichen und mentalen Neustart bzw. ihrer Weiterentwicklung. Ihre BIG 5 sind: Gesundheit, Bewegung, Ernährung, Regeneration, Mindsetoptimierung - Mehr dazu findest du auf: www.fitnesstina.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, das passt natürlich ;-)

Artikel von

Tina Fried

Tina Fried

Tina Fried ist Mutter von 2 Kindern und wohnt mit ihrem Lebenspartner seit 2002 in Wien. Sie ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, selbstständige Personal Trainerin, gewerbliche Masseurin, ausgebildete Ernährungsberaterin, Cardiotrainerin und selbst aktive Sportlerin.Sie begleitet Menschen bei ihrem körperlichen und mentalen Neustart bzw. ihrer Weiterentwicklung. Ihre BIG 5 sind: Gesundheit, Bewegung, Ernährung, Regeneration, Mindsetoptimierung - Mehr dazu findest du auf: www.fitnesstina.at

Über die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad

Markus Cerenak hat gemeinsam mit seinen Lesern die kleine Rebellion gegen das Hamsterrad angezettelt. Wenn auch du in einem Hamsterrad sitzt und raus willst, dann klicke unten auf den Button!

STORYTELLing im online business

Teilen
Pin
Twittern
WhatsApp